Warum Jordanien besuchen

This post is also available in: English (Englisch)

Suchen Sie ein Land, das Sehenswürdigkeiten, Kultur, Entspannung und Abenteuer vereint? Dann ist Jordanien Ihr ideales Reiseziel! Jordanien ist ein Staat im Nahen Osten, etwa 160 km östlich von Jerusalem gelegen und rund 5 Flugstunden von Mitteleuropa entfernt. Dieses relativ kleine Land bietet eine gewaltige Naturkulisse, einhergehend mit urzeitlichen Ruinen, alten Traditionen und einer reichen Kultur, kombiniert mit Modernität und Fortschritt. Lesen Sie nachfolgend die 3 Top-Gründe, warum Sie Jordanien zu Ihrem nächsten Reiseziel erklären sollten.

1. Einzigartige Sehenswürdigkeiten

Die meisten Menschen besuchen Jordanien wegen seines reichen, kulturellen Erbes. Petra, die berühmte Felsenstadt der Nabatäer, ist die wohl bekannteste Attraktion in Jordanien. Und das aus gutem Grund: Die ehemals vergessene Stadt Petra gehört seit 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist seit 2007 eines der 7 Neuen Weltwunder.

In Jordanien gibt es natürlich noch viel mehr zu entdecken als nur Petra. Insbesondere im Norden Jordaniens sind die Spuren der Römer allgegenwärtig; vier der zehn Städte der damaligen Dekapolis befinden sich im heutigen Jordanien. Die Hauptstadt Amman und auch Jerash gewähren Ihnen einen unvergesslichen Einblick in die Zeit des Römischen Reichs. Wandern Sie auf den Spuren der Römer und tauchen Sie in die spannende Geschichte Jordaniens ein.

Neben bemerkenswerten historischen Bauwerken und alten Ruinen präsentiert Ihnen Jordanien eine erstaunliche Landschaft. Mitten in Jordanien befindet sich das atemberaubende Dana Biosphärenreservat, das Wandern und Ecotourismus vereint. Das Wadi Muijb begeistert mit seinen Grotten und Wasserfällen und im Wadi Rum faszinieren rote Sanddünen und Felsformationen. Jordanien ist ein wahres Eldorado für all diejenigen, die Natur und Outdoor-Aktivitäten lieben.

Die antike Felsenstadt Petra, eines der Highlights in Jordanien

2. Kultur und kulinarische Genüsse

Gourmets mit einer Vorliebe für gutes Essen kommen in Jordanien auf ihre Kosten! Die meisten der landestypischen Gerichte stammen aus der levantinischen Region und ähneln den der bekannten libanesischen Küche.

Typische Speisen in Jordanien sind die berühmten Falafel, Houmous und Kebab natürlich arabisches Fladenbrot. Möchten Sie gerne etwas traditionelles probieren? Probieren Sie Manakeesh (arabische Pizza) oder Kibbeh (frittierte Hackfleischbällchen). Vegetarier werden Halloumi (Grillkäse) oder Mujadara (Reisgericht mit Linsen) lieben. Zu guter Letzt dürfen Sie Zaarb nicht missen: Ein unterirdisches Barbecue mit Lamm- oder Hühnchenfleisch und diversem Gemüse, zubereitet nach alter Beduinenart. Auch Jordaniens Nationalgericht, Mansaf, sollte auf dem Speiseplan nicht fehlen.

Essen bedeutet in Jordanien mehr als nur den Magen zu füllen – gemeinsame Mahlzeiten haben in Jordanien einen hohen Stellenwert und repräsentieren die Großzügigkeit und die Gastfreundlichkeit der Jordanier. Jordanisches Essen ist überaus abwechslungsreich und einfach köstlich!

Grillteller mit Kebab Köfte, Chicken Tawook und Sumac Chicken
Grillteller mit Kebab Köfte, Chicken Tawook und Sumac Chicken

3. Jordanien ist ein sicheres Reiseland

Nicht zuletzt ist Sicherheit ein bedeutender Faktor, den viele Menschen bei der Planung ihrer Reise berücksichtigen. Obwohl sich Jordanien im Nahen Osten befindet (einer Region, der Instabilität nachgesagt wird), ist dieses Land eines der sichersten Reiseziele. Die politische Situation ist seit Jahrzehnten stabil und die Kriminalitätsrate ist vergleichsweise gering. Öffentliche Plätze und Einkaufszentren, Veranstaltungen und Flughäfen sind gut bewacht.

Auch Alleinreisende können problemlos eine Rundreise durch Jordanien planen. Die Einheimischen sind seit langem an Touristen und auch an alleinreisende Frauen gewöhnt. Sie sind für ihre Freundlichkeit gegenüber Fremden und ihre Hilfsbereitschaft bekannt. Vielleicht bekommen Sie sogar die Gelegenheit, einmal mit einer jordanischen Familie eine gemeinsame Mahlzeit zu genießen!

Erkundung des Wadi Rum
Erkundung des Wadi Rum

Weitere spannende Artikel: