Wandern in Jordanien

This post is also available in: English (Englisch)

Jordanien erstreckt sich auf einer Länge von 450 Kilometern, gemessen von Nord nach Süd. Dieses relativ kleine Land hat eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften zu bieten, die kaum ein Besucher erwartet. Auch wenn Jordanien nicht zwangsläufig mit Wandern assoziiert wird, bietet dieses Land unzählige Möglichkeiten für einen interessanten und sportiven Urlaub. Lesen Sie im Folgenden unsere Empfehlungen der fünf besten Wanderorte in Jordanien.

#1 Petra

Die antike Felsenstadt Petra ist das ultimative Reiseziel für Urlauber aus aller Welt. Die ehemalige Hauptstadt der Nabatäer hält zahlreiche Geheimnisse für Touristen bereit. Petra bietet acht verschiedene Wanderrouten (Trails) an, die in Länge und Schwierigkeitsgrad variieren. Beliebt ist vor allem der Main Trail, der am Besucherzentrum startet, am Schatzhaus vorbeiführt und im antiken Stadtzentrum endet. Mit einer Länge von 4,7 Kilometern eignet sich dieser Trail besonders für Urlauber mit durchschnittlicher Fitness. Auf diesem Trail können Sie die Highlights von Petra an nur einem Tag entdecken. Möchten Sie den grandiosen Ausblick auf das Schatzhaus von oben erleben, führt Sie der Al Khubtha Trail von der Säulenstraße bis zum Al Khubtha-Berg, der dem Schatzhaus gegenüber liegt. Diese Route dauert ungefähr eine Stunde (zuzüglich Rückweg) und bietet Ihnen einen spektakulären Blick auf das berühmte Schatzhaus.

Neben diesen populären Trails befinden sich rund um Petra weitere Wanderrouten, die Sie durch die antike Stadt mit ihren Schätzen aus vergangenen Zeiten und das Umland leiten. Detaillierte Informationen und eine Karte aller Trails in Petra finden Sie im Welcome2Jordan Reiseführer!

Wanderung zur Monastery von Petra

#2 Wadi Rum

Im Wadi Rum finden Sie die meisten und besten Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Wanderurlaub. Neben beeindruckenden roten Sanddünen hat dieses Wadi eine stattliche Anzahl an Bergen und Felsformationen verschiedener Schwierigkeitsgrade zu bieten. Beliebt sind vor allem die Felsbrücken, die als Zwischenstopp im Rahmen einer Jeeptour besucht werden können. Bevorzugen Sie die Erkundung des Wadi Rum auf eigene Faust, sollten Sie Jordaniens höchsten Berg, den Jabal Umm ad Dami (1.854 m), aufsuchen. Die gut ausgebauten Pfade sind auch ohne Klettererfahrung gut zu begehen. Gewöhnlich wird eine Wanderung durch das Wadi Rum mit einer Jeeptour kombiniert. So können Sie die weitläufige Landschaft am effizientesten erkunden. Auch eine Übernachtung im Wadi Rum sollten Sie nicht auslassen: Erleben Sie die nächtliche Wüste, den klaren Sternenhimmel und die jordanische Lebensweise in den Beduinen-Zeltlagern einmal hautnah!

Erklimmen einer Felsbrücke im Wadi Rum

#3 Wadi Mujib

Wer verbindet Jordanien schon mit Wasserfreuden? Willkommen im Wadi Mujib! Dieses Naturreservat befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde. Das Naturreservat ist nur über das Adventure Center zugänglich. Von hier aus können Sie sich auf diverse Wanderrouten (Trails) begeben. Der beliebteste Trail ist der Siq Trail. Dieser dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden und enthält eine Wanderstrecke durch das knietiefe Wasser der Canyons, einige Kletterpfade und schließlich das Highlight des Trails: Ein 20 Meter hoher Wasserfall, den Sie hinuntergleiten. Eine einzigartige Erfahrung, die Sie nicht missen sollten! Ebenfalls gibt es geführte Wanderungen in die Höhenlagen des Reservats, wo Sie die beeindruckende Flora und Fauna des Wadi Mujib entdecken. Von hier aus genießen Sie großartige Aussichten auf das naheliegende Tote Meer und die Talsperre Mujib Dam.

Wasserfall im Wadi Mujib: das Highlight auf dem beliebten Siq Trail
Wasserfall im Wadi Mujib: das Highlight auf dem beliebten Siq Trail

#4 Dana Biosphären-Reservat

Das beeindruckendste Naturreservat Jordaniens befindet sich in Dana. Es liegt auf halber Strecke zwischen Kerak und Petra. Bezeichnend für dieses Naturgebiet sind die großen Höhenunterschiede, die von 200 m unter dem Meeresspiegel bis 1.700 m über dem Meeresspiegel reichen. Dana beinhaltet eine facettenreiche Landschaft mit einer überaus reichen Flora und Fauna, die Danas Naturgebiet die Auszeichnung Biosphären-Reservat eingebracht hat. Das Gebiet beheimatet mehr als 500 verschiedene Pflanzen und 200 Tierarten. In Danas Naturreservat wird nachhaltiger Umweltschutz betrieben. Örtliche Organisationen kümmern sich um die Erhaltung und den Schutz dieser einmaligen Gegend. Nach Ihrer Wanderung auf dem Wadi Dana Trail (14 km) werden Sie in Jordaniens erster Ökotourismus-Unterkunft, der Feynan Ecolodge, willkommen geheißen.

Dana Biosphären-Reservat: Wandern in Jordaniens nachhaltigstem Naturreservat
Dana Biosphären-Reservat: Wandern in Jordaniens nachhaltigstem Naturreservat

#5 Ajloun Forest Reserve

Mit einer Fläche von rund 13 km² gehört das Ajloun Forest Reserve zu den kleineren Naturreservaten in Jordanien. Es befindet sich im Norden Jordaniens, nahe der Stadt Ajloun. Die Flora und Fauna unterscheidet sich von den anderen Naturgebieten des Landes. Das Ajloun Forest Reserve besteht größtenteils aus Hügeln und Tälern, bedeckt mit zahlreichen Olivenbäumen, Pistazienbäumen und anderen Gewächsen. Als Besucher können Sie verschiedene begleitete und unbegleitete Wanderungen unternehmen und Ihren Aufenthalt mit einer Übernachtung auf Jordaniens einzigem Campingplatz abrunden.

Wanderung zum Ajloun Castle
Wanderung zum Ajloun Castle

Wandern auf dem Jordan Trail

Neben Solo-Wanderungen werden für die meisten Trails kundige Führer angeboten. Die Jordan Trail Association, die von einer Gruppe Einheimischer ins Leben gerufen wurde, hat eine 650 Kilometer lange Wanderroute erstellt. Diese führt an 52 Orten und allen wichtigen Sehenswürdigkeiten des Landes vorbei und hat eine Dauer von 35 Tagen. Diese Wanderstrecke ist die längste in Jordanien und wahrscheinlich der gesamten Region. Sie können entweder den gesamten Trail wandern oder sich Teilstücke aussuchen, je nach körperlicher Fitness und Ihrem Interesse an bestimmten Orten. Es wird beispielsweise eine Wanderroute von Dana nach Petra angeboten, die den schönsten Teil des Jordan Trail darstellt. Wandern auf dem Jordan Trail ist eine großartige Erfahrung für Alleinreisende und Paare, um Gleichgesinnte zu finden und neue Freundschaften zu knüpfen!

Weitere spannende Artikel: