Falafel in der Heißluftfritteuse

Falafel sind eines der bekanntesten orientalischen Spezialitäten. Wusstest du, dass Falafel traditionell ein Street Food ist? Als schneller Snack oder auf Hand (ähnlich wie Pommes hierzulande) werden Falafel traditionell frittiert. Doch viele Menschen möchten orientalische Falafel auch zuhause machen. Falafel aus der Heißluftfritteuse ist eine Abwandlung der traditionellen frittierten Version, die jedoch viel leichter ist, als die traditionelle Variante.

Ich zeige dir, wie man Falafel in der Heißluftfritteuse zubereitet und was dabei zu beachten ist.

Falafel Heißluftfritteuse

Kann man Falafel in der Heißluftfritteuse machen?

Ja, Falafel lassen sich hervorragend in der Heißluftfritteuse zubereiten! Während das Frittieren in Öl die traditionelle Methode ist, sind Heißluftfritteuse und Backofen zwei gängige Alternativen zum Frittieren. Heißluftfritteusen sind eine (relativ) neue Methode, die immer beliebter wird. Das liegt vor allem daran, dass für diese Methode viel weniger Öl benötigt wird und die Falafel in der Heißluftfritteuse im Vergleich zum traditionellen Frittieren viel leichter sind.

Falafel Varianten

Zutaten für Falafel Heißluftfritteuse

Für Falafel nach Originalrezept brauchst du nur ein paar einfache Zutaten. Sie sind von Natur aus vegetarisch, vegan und glutenfrei. Vergiss die Rezepte, die Mehl zum Binden enthalten – dies entspricht nicht der traditionellen Art und wirkt sich nicht wirklich geschmacksfördernd aus.

Für Falafel brauchst du die folgenden Zutaten.

  • Getrocknete Kichererbsen: Wenn du Falafel in Öl frittierst, musst du unbedingt getrocknete Kichererbsen verwenden (keine aus der Dose), da sie ansonsten beim Frittieren zerfallen würden. Beim Frittieren in der Heißluftfritteuse ist das nicht so wichtig, da deine Falafel in der Fritteuse in Form bleiben. Trotzdem empfehle ich dir, getrocknete Kichererbsen für Falafel in der Heißluftfritteuse zu verwenden, denn der Geschmack ist definitiv viel besser. Außerdem brauchst du bei der Verwendung von getrockneten Kichererbsen weder Mehl noch ein anderes Bindemittel.
  • Frische Kräuter: Eine Kombination aus frischem Koriander und frischer Petersilie oder nur Petersilie (wenn du keinen Koriander magst). Glatte Petersilie funktioniert am besten.
  • Zwiebel: Eine normale Zwiebel macht deine Falafel saftiger und verbessert insgesamt den Geschmack.
  • Knoblauch: Knoblauchzehen, um den Geschmack zu verbessern. Der Knoblauch ist sehr subtil (kein starker Knoblauchgeschmack).
  • Gewürze: Zum Würzen verwenden wir gemahlenen Kreuzkümmel und gemahlenen Koriander, die in der arabischen Küche sehr beliebt sind. Außerdem fügen wir etwas Salz hinzu.
  • Backnatron: Backnatron macht die Falafelmischung fluffiger und leichter. Verwende Backnatron (baking soda), kein Backpulver!
  • Olivenöl: Trockene Falafel schmecken nicht. Bestreiche sie deshalb mit einer dünnen Schicht Olivenöl (auf beiden Seiten), wenn du sie in die Heißluftfritteuse gibst. Keine Sorge, auch wenn du sie mit Öl bestreichst, kommen die Falafel in der Heißluftfritteuse mit viel weniger Öl aus als beim Frittieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Rezepts.

Bist du bereit? Dann lass uns loslegen! Nachstehend findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung. Eine kürzere Version (zum Speichern und Ausdrucken) findest du in der Rezeptkarte am Ende der Seite.

Falafel in der Heißluftfritteuse (Schritt-für-Schritt Rezept)

Die ersten Schritte für Falafel in der Heißluftfritteuse sind identisch mit denen der traditionellen Falafel. Die Mischung ist im Wesentlichen die gleiche, egal wie du sie später zubereitest. Der Hauptunterschied beim Heißluftfritieren liegt beim Formen (und natürlich im Frittieren).

Schritt 1: Kichererbsen einweichen

Zuerst weichen wir unsere getrockneten Kichererbsen mindestens 12 Stunden lang ein (besser 20-24 Stunden). Die meisten Leute weichen ihre Kichererbsen über Nacht ein, um sie am nächsten Tag zu verwenden. Wie bereits erwähnt, sind getrocknete Kichererbsen (anstelle von Kichererbsen aus der Dose) sehr wichtig für den Geschmack (Falafel schmecken mit Kichererbsen aus der Dose einfach nicht gut). Um deine getrockneten Kichererbsen einzuweichen, gib sie in eine große Schüssel und füge mindestens die dreifache Menge Wasser hinzu. Stelle sie beiseite und weiche sie über Nacht ein.

Am nächsten Tag haben sich die Kichererbsen in ihrer Größe verdoppelt. Gieße sie in einem Sieb ab und spüle sie mit Wasser ab. Achte darauf, dass die Kichererbsen trocken sind, bevor du weitermachst (lass sie ein paar Minuten stehen oder tupfe sie mit Küchenpapier trocken). Dann sind deine Kichererbsen bereit für die Verwendung. Für Falafel müssen sie nicht vorher gekocht werden (im Gegensatz zu Gerichten wie Hummus, der Kichererbsencreme). Wir geben die rohen (eingeweichten) Kichererbsen in den Mixer. Sie werden anschließend in der Heißluftfritteuse gar.

Schritt 2: Falafelmischung vorbereiten

In einem zweiten Schritt bereiten wir das Gemüse für unsere Falafelmischung vor. Du brauchst es zu schälen und grob zu hacken, den Rest erledigt dein Mixer (Küchenmaschine). Schäle eine Knoblauchzehe, schneide die Enden ab, hacke sie und gib sie in die Küchenmaschine. Schneide die dicken Stiele von Petersilie und Koriander ab und entsorge sie. Hacke die Kräuter grob und gib sie in die Küchenmaschine. Schäle eine Zwiebel, hacke sie grob und gib sie ebenfalls in die Küchenmaschine.

Gib die abgegossenen (eingeweichten) Kichererbsen ebenfalls in die Küchenmaschine und mixe alle Zutaten etwa 4-5 Minuten lang. Da die Kichererbsen nicht gekocht wurden, ergibt das Mixen kein Püree, sondern eher eine fein zerkleinerte Mischung mit ganz kleinen Kichererbsenstückchen. Wenn du einen kleinen Mixer hast, mixst du am besten in mehreren Durchgängen (immer mit Kichererbsen und etwas Koriander/Petersilie). Achte darauf, dass alle Zutaten fein püriert sind (ohne große Stücke von Kichererbsen oder Koriander/Petersilie).

Schritt 3: Gewürze zugeben und ruhen lassen

Gib die Falafelmischung in eine Schüssel. Füge gemahlenen Kreuzkümmel, gemahlenen Koriander, Salz und Backnatron hinzu und vermische alles gut (knete gut mit deiner Hand, um die Gewürze in die Mischung einzuarbeiten). Decke die Mischung ab und stelle sie für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank.

Wenn du eine große Küchenmaschine hast und alles in einem Durchgang mixen kannst, kannst du die Gewürze im vorherigen Schritt hinzufügen. Wenn du in mehreren Durchgängen mixts oder einen Teil der Mischung einfrieren möchtest, gibst du die Gewürze nicht in den Mixer, sondern zu der Mischung, die du am selben Tag verwendest.

Schritt 4: Falafel formen

Während die ersten drei Schritte immer gleich sind (egal, ob du Falafel in Öl oder in der Heißluftfritteuse machst), ist das Formen etwas anders. Während die traditionelle Form rund ist (wie Bällchen), sollten sie für die Heißluftfritteuse besser zu flachen Scheiben geformt werden. So stellst du sicher, dass sie komplett gar werden.

Nimm etwa 1 Esslöffel der Falafelmischung für jede Falafel und forme die Mischung zu einer runden, flachen Scheibe. Du kannst dies mit der Hand tun oder einen Falafel-Löffel verwenden. Lege die geformten Falafel auf einen Teller oder auf ein Blatt Backpapier, bis die gesamte Falafelmischung aufgebraucht ist.

Schritt 5: In die Heißluftfritteuse geben

Bestreiche die Falafel mit einer dünnen Schicht Olivenöl (auf beiden Seiten) und gib sie dann in die Heißluftfritteuse. Alternativ kannst du auch den Boden der Fritteuse mit Olivenöl einsprühen und die Falafel dann ebenfalls mit einer dünnen Schicht Olivenöl besprühen. So verhinderst du, dass sie zu trocken werden oder in der Heißluftfritteuse kleben bleiben.

Frittiere sie 7-8 Minuten bei 200°C in der Heißluftfritteuse. Wenden und weitere 7-8 Minuten frittieren, bis sie auf beiden Seiten leicht golden sind. Nimm sie aus der Heißluftfritteuse und gib sie auf einen Teller. Serviere sie mit Hummus, Falafel-Sauce, Pita-Brot und anderen Beilagen deiner Wahl.

Geschmackstest: Traditionelle Methode vs. Heißluftfritteuse

Während Falafel traditionell in Öl frittiert werden, hat sich die Heißluftfritteuse zu einer beliebten Alternative entwickelt. Aber welche Methode ist eigentlich besser? Falafel in der Heißluftfritteuse enthalten viel weniger Öl (und haben daher weniger Kalorien) als traditionelle Falafel (in Öl frittiert). Was das Aussehen angeht, gibt es eigentlich keinen großen Unterschied zwischen dem Frittieren in Öl und der Heißluftfritteuse (wenn du sie auf die gleiche Weise formst).

Für mich ist der Geschmack natürlich das Wichtigste. Falafel aus der Heißluftfritteuse sind köstlich, wenn du das richtige Falafel Rezept verwendest, denn die Zutaten spielen eine große Rolle für den Geschmack. Traditionelle, in Öl frittierte Falafel sind jedoch immer saftiger und knuspriger, und das macht sie so unwiderstehlich. Auch wenn die Heißluftfritteuse eine tolle, leichte Alternative ist, ist mein persönlicher Gewinner ganz klar das original arabische Rezept (in Öl frittiert).

Was passt dazu?

Falafel ist ein sehr vielseitiges Gericht, das sich nach Belieben kombinieren lässt. Sie werden traditionell zum Frühstück oder Brunch serviert, eignen sich aber auch hervorragend als Mittagessen, Snack oder Abendessen. Am häufigsten werden Falafel mit Hummus, Pita Brot, Oliven und frischem Gemüse oder Rohkost serviert. Sie passen auch wunderbar zu meiner leckeren Falafel Sauce (fertig in nur 2 Minuten).

Falafel

Vorbereitung & Aufbewahrung

Falafelmischung kann gut im Voraus gemacht werden. Du kannst sie 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Machst du eine größere Menge Falafelmischung für mehrere Tage, lasse Gewürze und Backnatron weg und gib diese erst eine Stunde vor dem Frittieren hinzu.

Falafel schmecken am besten warm, direkt nach dem Zubereiten. Es ist kein Gericht, was man im Voraus kochen sollte. Übergebliebene frittierte Falafel kannst du in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag verzehren. Einfach in der Mikrowelle aufwärmen. Du kannst Falafel auch kalt essen. Nimm sie eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur erreichen.

Fragen oder Feedback?

Hat dir dieses Rezept gefallen, freue ich mich sehr über eine Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. Falls du Feedback oder Fragen zum Rezept hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar (am Ende der Seite). Ich helfe dir gerne weiter, damit auch du zuhause lecker arabisch kochen kannst.

Mezze für Anfänger Welcome2Jordan

Lerne Arabisch kochen

Ist die arabische Küche Neuland für dich? Dann ist dieses arabische Kochbuch genau das Richtige für dich! Neben einer Vielzahl leckerer Rezepte findest du in diesem Buch nützliche Informationen rund um die arabische Küche, von Zutaten, Gewürzen bis Kochtechniken.

Air fryer Falafel

Falafel Heißluftfritteuse

Kitty Ramasamy
Falafel in der Heißluftfritteuse sind eine beliebte Abwandlung der traditionellen, in Öl frittierten Falafel. Hier sind mein Rezept und meine Tipps für die Zubereitung in der Heißluftfritteuse.
Rate this recipe
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Frühstück, Mittagessen, Brunch
Küche Arabisch, Mediterrane Küche, Orientalisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 192 kcal

Zutaten
 

  • 200 g getrocknete Kichererbsen
  • 0.5 Bund glatte Petersilie
  • 0.5 Bund Koriander oder nur Petersilie
  • 1 Zwiebel gelb, klein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Backnatron nicht Backpulver!
  • 0.5 TL Salz
  • Olivenöl zum Bestreichen / Besprühen

Anleitung
 

  • Die Kichererbsen mindestens 12 Stunden, besser 20-24 Stunden, in Wasser (Verhältnis 1:3) einweichen. Die eingeweichten Kichererbsen in einem Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.
  • Eine Knoblauchzehe schälen und vierteln. Eine Zwiebel schälen und grob würfeln. Die langen Stiele von Petersilie und Koriander abschneiden und entsorgen. Die Blätter grob hacken. Das gehackte Gemüse in eine Küchenmaschine (Mixer) geben.
  • Etwa 4-5 Minuten lang mixen, bis alle Zutaten fein gemischt sind (die Konsistenz sollte wie feiner Sand sein).
  • In eine Schüssel umfüllen. Gemahlenen Kreuzkümmel, gemahlenen Koriander, Salz und Backnatron hinzugeben. Mit den Händen gut durchkneten. Abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Etwa 1 Esslöffel der Mischung nehmen und mit den Händen oder einem Falafel-Löffel zu flachen, runden Scheiben formen.
  • Die Falafel mit einer dünnen Schicht Olivenöl bestreichen (auf beiden Seiten) und in die Heißluftfritteuse geben. Alternativ den Boden der Fritteuse mit Olivenöl besprühen und dann ebenfalls die Falafel mit einer dünnen Schicht Olivenöl bestreichen. Bei 200°C etwa 7-8 Minuten frittieren, dann wenden und weitere 7-8 Minuten frittieren, bis sie auf beiden Seiten leicht golden sind (insgesamt ca. 15 Minuten).
  • Aus der Heißluftfritteuse nehmen. Warm servieren. Mit Hummus, Falafel-Sauce, Pita-Brot und Beilagen deiner Wahl servieren.

Notizen

  • Das Geheimnis für original arabische Falafel sind getrocknete Kichererbsen. Diese müssen nur über Nacht eingeweicht werden. Kein Kochen und kein Schälen.
  • Das Bestreichen der Falafel mit Olivenöl (auf beiden Seiten) ist wichtig, damit sie nicht zu trocken werden und auch nicht an der Heißluftfritteuse kleben bleiben. Aber keine Sorge, sie brauchen trotzdem viel weniger Öl und sind viel leichter gegenüber dem klassischen Frittieren in Öl.
  • Vegane Falafel? Falafel sind von Natur aus vegan! Sie enthalten weder Fleisch noch sonstige tierische Erzeugnisse.
  • Glutenfreie Falafel? Falafel sind von Natur aus glutenfrei – wenn du sie nach original arabischem Rezept zubereitest! Mehl hat in Falafel nichts zu suchen!

Nährwerte

Calories: 192kcalCarbohydrates: 32gProtein: 10gFat: 3gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 1gSodium: 583mgPotassium: 512mgFiber: 9gSugar: 5gVitamin A: 714IUVitamin C: 12mgCalcium: 79mgIron: 4mg

Die Nährwertangaben sind grobe Richtwerte und können je nach genauem Gewicht, Art und Hersteller der verwendeten Zutaten variieren.

Keyword Falafel, Falafel Heißluftfritteuse
Hat dir dieses Rezept gefallen?Hinterlasse mir einen Kommentar am Ende der Seite oder tagge welcome2jordan.blog bei Instagram. Ich freue mich, von dir zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating