Gelber Reis (Kurkuma Reis)

Reis ist die mit Abstand beliebteste Beilage in der arabischen Küche, gefolgt von Brot. Es gibt kaum ein Hauptgericht, das nicht zu Reis passt.

Doch statt einfachem weißen Reis servieren Araber meist leckeren Butter- oder Gewürzreis. Eine der vielen Reisvariationen ist gelber Reis. Ich zeige dir, wie man gelben Reis nach arabischer Art zubereitet.

Gelber Reis

Was ist gelber Reis?

Gelber Reis ist im Grunde weißer Reis (meist Basmati), der mit Kurkuma, Curry-Gewürz oder Safran gefärbt wird, um eine leuchtend gelbe Farbe zu erhalten.

Es ist ein beliebtes Reisrezept, das in vielen Teilen der Welt zu finden ist, unter anderem in vielen arabischen Ländern, Indien und Südamerika. Die genaue Zubereitung und die Zutaten variieren von Land zu Land – und manchmal sogar von einer Familie zur anderen.

Ich zeige dir mein Rezept für gelben Reis nach arabischer Reis. Gut zu wissen: Gelber Reis wird vor allem in Ägypten, Syrien und den Golfstaaten (z.B. Saudi-Arabien) gegessen. Im Libanon und in Jordanien findet man meist Butterreis (Reis mit Fadennudeln), der auch als libanesischer Reis bekannt ist.

Gelber Reis Zutaten

Gelber Reis besteht aus einer Handvoll einfacher Zutaten, die du höchstwahrscheinlich im Haus hast.

  • Reis: Verwende weißen Langkornreis wie Basmati-Reis oder Jasmin-Reis.
  • Wasser: Reis wird in Wasser gekocht. Als Faustregel gilt: du brauchst etwa die 1,5- bis 2-fache Menge an Wasser für deinen Reis. Das genaue Verhältnis hängt von der verwendeten Reissorte ab (und davon, wie gründlich du deinen Reis nach dem Waschen abgießt). Bist du dir unsicher, starte mit der 1,5-fachen Menge wie in meinem Rezept angegeben und füge noch etwas Wasser hinzu, falls nötig.
  • Zwiebel (optional): Zwiebeln sind die Grundlage vieler arabischer Rezepte. Die Zwiebeln schmeckst du nicht wirklich raus. Magst du jedoch überhaupt keine Zwiebeln, kannst du sie auch weglassen.
  • Olivenöl: Die Zwiebeln und Gewürze werden in Olivenöl angebraten. Du kannst auch Butter oder Ghee verwenden. Das Öl brauchst du auch, wenn du die Zwiebel weglässt.
  • Kurkuma: Kurkuma sorgt dafür, dass der Reis gelb wird. Gemahlener Kurkuma oder Curry-Pulver sind zwei unterschiedliche Gewürze, beide funktionieren jedoch sehr gut für das Rezept, wobei Kurkuma die bessere Wahl ist. Perser verwenden meist Safran. Safran funktioniert zwar auch sehr gut, ist hierzulande jedoch ein sehr teures Gewürz. Der Effekt ist derselbe: leuchtend gelber Reis.
  • Salz: Eine Prise Salz kommt in das Kochwasser.
  • Weitere Gewürze: Zimt (Stange oder Pulver), Kardamom (Kapseln) und Korianderpulver. Die Gewürze verleihen dem gelben Reis mehr Aroma. Lässt du sie weg, schmeckt dein Reis einfach (er wird lediglich gelb). Das ist kein Problem, wenn du ihn zu Eintöpfen servierst, die eine Sauce haben. Servierst du den Reis jedoch zu gebratenem oder gegrilltem Gemüse oder Fleisch (ohne Sauce), wird dein gelber Reis durch die weiteren Gewürze aromatischer.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Rezepts.

Gelber Reis (Kurkuma Reis)

Wie macht man gelben Reis (Schritt-für-Schritt)

Schritt 1: Reis einweichen und waschen

Zunächst solltest du den Reis in reichlich Wasser für etwa 30 Minuten einweichen. Einweichen verbessert die Konsistenz und den Geschmack des Reis. Ebenfalls wird die Kochzeit etwas kürzer. Hast du keine Zeit, kannst du diesen Schritt überspringen.

Wasche den Reis dreimal, bis das Wasser klar ist. Diesen Schritt solltest du nicht überspringen (bei keinem Reisrezept). Durch das Waschen verliert der Reis überschüssige Stärke und wird lockerer (kein Aneinanderkleben der Reiskörner). Den gewaschenen Reis zur Seite stellen.

Schritt 2: Zwiebel vorbereiten

Die Zwiebel schälen und grob hacken. Die Zwiebel trägt zum Geschmack bei, im fertigen Reis wirst du sie aber kaum sehen noch herausschmecken. Magst du absolut keine Zwiebeln, kannst du sie weglassen und direkt mit dem nächsten Schritt beginnen.

Schritt 3: Gewürze andünsten

Erhitze etwas Olivenöl (oder Ghee oder Butter) in einem großen Topf auf hoher Stufe. Sobald das Öl heiß ist, gibst du die Zimtstange und Kardamomkapseln (vorher öffnen!) hinzu. Brate sie 30 Sekunden an, damit sich die Aromen entfalten.

Nimmst du gemahlenen Zimt und Kardamom? Dann gib die Gewürze erst mit den anderen gemahlenen Gewürzen in den Topf (Schritt 5).

Schritt 4: Zwiebel anbraten

Gib die gehackte Zwiebel in den Topf (auf die Gewürze) und brate sie etwa 3-4 Minuten, bis sie leicht glasig bis goldbraun ist.

Schritt 5: Gewürze hinzufügen

Gib nun die gemahlenen Gewürze (Kurkuma, Salz und Koriander) in den Topf (auf die Zwiebel). Verrühre die Gewürze mit Öl und Zwiebeln (etwa 30 Sekunden).

Schritt 6: Reis hinzufügen

Jetzt gibst du den gewaschenen Reis in den Topf (noch kein Wasser hinzugeben). Verrühre den Reis gut mit den anderen Zutaten und lasse das ganze auf mittlerer Stufe etwa 1-2 Minuten braten. Der Reis sollte zunächst die Farbe und den Geschmack des Öls und der Gewürze aufnehmen.

Schritt 7: Wasser hinzufügen und köcheln lassen

Gib Wasser in den Topf (am besten warmes oder heißes Wasser) und rühre alle Zutaten gut um. Bringe das Wasser zum Kochen (noch ohne Deckel, auf mittlerer-hoher Stufe). Sobald das Wasser kocht, beginnt die eigentliche Kochzeit. Den Herd auf niedrige Stufe reduzieren und den Deckel schließen. Lasse den Reis 10-12 Minuten köcheln. Der Reis ist fertig, wenn er alles Wasser aufgenommen hat. Hast du alles richtig gemacht, ist kein Wasser mehr im Topf und der Reis ist vollständig gar. Du brauchst zwischendurch nicht umrühren. Machst du zum ersten Mal Reis (oder probierst du eine neue Reissorte), überprüfe den Wasserstand nach 7-8 Minuten.

Gelber Reis (Arabischer Gewürzreis)
Gelber Reis (Arabischer Gewürzreis)

Was passt zu gelbem Reis?

Gelber Reis ist die perfekte Beilage zu vielen arabischen Hauptgerichten. Serviere es zu gegrilltem Hühnchen und Gemüse oder zu Eintöpfen.

Etwas Inspiration:

  • Grillgerichte wie Shawarma oder Kofta
  • Gegrilltes Hühnchen
  • Geröstetes Ofengemüse

Vorbereitung & Aufbewahrung

Reis schmeckt am besten warm, direkt nach dem Kochen. Es ist kein Gericht, was man typischerweise im Voraus zubereitet.

Möchtest du am nächsten Tag etwas Zeit sparen oder hast du eine kleine Familie, bietet es sich natürlich an, Reis gleich für 2 Tage vorzubereiten. Lasse den Reis nach dem Kochen komplett abkühlen (bei geschlossenem Deckel). Gib ihn dann in ein luftdichtes Behältnis, bewahre ihn 1-2 Tage im Kühlschrank auf. In der Mikrowelle oder im Topf (mit etwas Wasser) aufwärmen.

Noch mehr arabische Reis Rezepte, die du als Beilage servieren kannst:

Fragen oder Feedback?

Hat dir dieses Rezept gefallen, freue ich mich sehr über eine Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. Falls du Feedback oder Fragen zum Rezept hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar (am Ende der Seite). Ich helfe dir gerne weiter, damit auch du zuhause lecker arabisch kochen kannst.

Yellow rice

Arabischer gelber Reis

Kitty Ramasamy
Gelber Reis ist eine einfache Beilage, die zu jeder arabischen Hauptmahlzeit passt. Arabischer Gewürzreis, wie du ihn im Nahen Osten und auf der arabischen Halbinsel findest.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Arabisch
Portionen 6 Personen
Kalorien 306 kcal

Zutaten
 

  • 400 g Basmati Reis
  • 700 ml Wasser zum Kochen
  • 1 Zwiebel gelb, mittelgroß
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL Kordiander gemahlen
  • 1 Zimtstange oder Pulver, siehe unten
  • 10 Kardamomkapseln
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen
 

  • Den Reis 30 Minuten einweichen (optional). Reis waschen, bis das Wasser klar ist. Den gewaschenen Reis zur Seite stellen.
  • Zwiebel schälen und grob hacken.
  • Olivenöl (oder Ghee oder Butter) in einem großen Kochtopf erhitzen. Zimtstange und Kardamomkapseln (geöffnet) in das heiße Öl geben. 30 Sekunden anbraten, um die Aromen freizusetzen.
  • Die gehackte Zwiebel dazugeben. Kurz umrühren. Weitere 3-4 Minuten anbraten, bis die Zwiebel glasig bis leicht goldbraun ist.
  • Die gemahlenen Gewürze hinzugeben (Kurkuma, Koriander und Salz), kurz umrühren.
  • Den gewaschenen Reis in den Topf geben (noch ohne Wasser!). 1-2 Minuten anbraten, damit sich die Aromen vermischen.
  • Warmes Wasser in den Topf geben. Gut umrühren. Aufkochen (noch ohne Deckel, auf hoher Stufe).Sobald das Wasser kocht, den Herd auf niedrige Stufe reduzieren, Deckel drauf und 10-12 Minuten köcheln lassen.

Notizen

  • Wie viel Wasser zum Reiskochen? Die ideale Wassermenge hängt von der Reissorte (und Marke) ab. Als Faustregel gilt: das Verhältnis ist 1,5 – 2 Einheiten Wasser für 1 Einheit Reis. In meinem Fall sind 1,5 Tassen Wasser pro 1 Tasse Reis perfekt. Du brauchst möglicherweise etwas mehr oder weniger Wasser. Bist du unsicher, wie viel Wasser du für deinen Reis brauchst, probiere es zunächst mit 1,5 Einheiten (wie in diesem Rezept vorgeschlagen). Du kannst noch Wasser hinzufügen, falls nötig.
  • Verwende Langkornreis, wie Basmati Reis. Kurzkornreis eignet sich weniger. Vollkornreis ist möglich, jedoch ist die Kochzeit länger und du brauchst mehr Wasser, als für weißen Reis.
  • Keine Zimtstangen im Haus? Du kannst stattdessen auch Zimtpulver verwenden. Eine Zimtstange entspricht etwa einem Teelöffel gemahlenem Zimt.
  • Öffne die Kardamompods unbedingt, bevor du sie in den Topf gibst. Sie geben ihr volles Aroma nur ab, wenn sie geöffnet sind (Schale einknacken).Die Kardamompods werden jedoch nicht gegessen, sondern einfach beim Essen aus dem fertigen Reis genommen und an den eigenen Tellerrand gelegt.
  • Die Nährwertangaben sind grobe Richtwerte und können je nach genauem Gewicht, Art und Hersteller der verwendeten Zutaten variieren.

Nutrition

Calories: 306kcalCarbohydrates: 58gProtein: 5gFat: 5gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 4gSodium: 205mgPotassium: 156mgFiber: 3gSugar: 1gVitamin A: 2IUVitamin C: 2mgCalcium: 48mgIron: 1mg
Keyword Kurkuma Reis, Arabischer Reis, Gelber Reis
Did you enjoy this recipe?Let me know how it was in the comments below or tag welcome2jordan.blog on Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating