This post is also available in: English (Englisch)

Wie die meisten Länder der Welt ist auch Jordanien nicht vor dem Coronavirus verschont geblieben. Nach der weltweiten Ausbreitung der Pandemie Anfang/Mitte März gehörte Jordanien zu den Ländern mit den weltweit strengsten Sicherheitsmaßnahmen. Das Land ging in einen kompletten Lockdown, gefolgt von einer schrittweisen Lockerung der Beschränkungen während der Sommermonate. Bis Anfang August war die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen gering: Es gab nur etwa 1.200 registrierte Fälle und 11 Tote, wie aus den Zahlen von Anfang August 2020 hervorgeht (Quelle: WHO).

Angesichts der erfolgreichen Maßnahmen und weltweit vielversprechender Entwicklungen, kündigte die jordanische Regierung am 21. Juli die Wiedereröffnung der Grenzen für den Tourismus an. Touristen waren ab dem 5. August 2020 willkommen. Jordanien wurde vom World Travel & Tourism Council (Weltrat für Reisen und Tourismus) als sicheres Land deklariert. Als Auszeichnung wurde der Safe Travel Stamp verliehen. Jordanien-Urlauber können sich nicht nur in Bezug auf die Sicherheit im Allgemeinen, sondern insbesondere auf umfassende Gesundheitsvorkehrungen verlassen.

Corona in Jordanien: Update August 2020

Nach der Wiedereröffnung der Landesgrenzen für den Tourismus Anfang August blieb die Lage weltweit angespannt. Vermutlich mitunter aufgrund der strengen Einreisebestimmungen für Jordanien und der von vielen Ländern auferlegten Quarantänebestimmungen bei der Rückkehr blieben die Touristen fern. Ein Großteil der angekündigten Flüge wurde annuliert.

Corona in Jordanien: Update November 2020

Jordanien hat zwar großartige Arbeit geleistet, um die Coronapandemie unter Kontrolle zu halten, dennoch hat sich die Lage seit Ende Oktober 2020 drastisch verschlechtert. Mit rund 10 Millionen Einwohnern verzeichnete Jordanien inzwischen über 104.000 Infizierte, 1.136 Todesfällen und über 5.000 Neuinfizierten täglich (Stand: 7. November 2020, Quelle: worldometers.info/coronavirus).

Ismail Matalka, ehemaliger Dekan der medizinischen Fakultät der Jordan University of Science and Technology, berichtet The Guardian , dass Jordanien sich nun in der ersten Welle des Coronavirus-Ausbruchs befinde.

Laut der WHO ist das jordanische Gesundheitssystem im Vergleich zu anderen Ländern in der Region nicht ausreichend auf einen Ausbruch einer Coronavirus-Pandemie vorbereitet. Um die Testkapazität und die medizinische Versorgung im Land zu erhöhen, haben die Vereinigten Arabische Emirate mehrere Hilfspakete nach Jordanien geschickt. Bis zum 7. November sind bereits drei Flugzeuge mit insgesamt 27,4 Tonnen medizinischer Versorgung wie PCR Tests und Beatmungsgeräten in Jordanien angekommen, wie ARN News Centre mitteilte. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben als Reaktion auf die globale Covid-19-Pandemie eines der weltweit größten Hilfsprogramme ins Leben gerufen.

Ab November 2020 wird von nicht notwendigen, touristischen Reisen abgeraten.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Obwohl von Reisen während der Corona-Pandemie aktuell abgeraten wird, hoffen wir natürlich, dass wir bald wieder um die Welt reisen können. Währenddessen können Sie Ihre Reise bereits planen – Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude. Jordanien ist einer der Geheimtipps für Besucher aus Europa. Jordanien ist ein kleines Land mit einer reichen Vielfalt an Kultur und Geschichte! Besuchen Sie die antike Felsenstadt Petra, begeben Sie sich auf die Spuren der Nabatäer, Römer und Kreuzritter, wandern Sie durch atemberaubende Landschaften oder entspannen Sie am Toten Meer. Ob Erholung, Kultur oder Abenteuer, in Jordanien erwartet Sie ein unvergesslicher Urlaub. Alle Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Gastronomie und Mobilität sowie Lagepläne und viele nützliche Reisetipps finden Sie im Welcome2Jordan Reiseführer.

Bis dahin, bleiben Sie gesund. Und hoffentlich gilt bald wieder: welcome to Jordan!


Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Informationen zu den Green Countries und den Einreisebestimmungen auf die Situation vor dem jüngsten Corona-Ausbruch seit Ende Oktober beziehen. Abhängig von zukünftigen Entwicklungen des Virus weltweit könnten diese wieder gültig werden.

Green Countries (Stand: August 2020)

Jordanien hat eine Liste der Länder erstellt, die ab dem 5. August einreisen dürfen. Ab diesem Datum finden wieder reguläre Flüge aus sogenannten Green Countries nach Jordanien statt. Zu diesen Ländern gehören derzeit folgende Nationen:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
  • Italien
  • Zypern
  • Malta
  • Dänemark
  • Island
  • Irland
  • Grönland
  • Norwegen
  • Grönland
  • Estland
  • Georgien
  • Lettland
  • Litauen
  • Canada
  • Malaysia
  • Neuseeland
  • China
  • Taiwan
  • Thailand

Hinweis: Diese Liste ist nicht endgültig. Änderungen vorbehalten!

Jordaniens Regierung erlaubt Ihnen die Einreise, wenn Sie sich in den letzten zwei Wochen vor der Einreise physisch in einem der Green Countries aufgehalten haben. Die Regierung kontrolliert diese Bestimmungen konsequent und verhängt bei Verstößen Geldbußen bis zu JOD 10.000 (€12.000)!

Einreisebestimmungen für Jordanien (Stand: August 2020)

Bereits vor der Wiedereröffnung der Grenzen wurden von Jordaniens Regierung strenge Regeln und Maßnahmen verkündet, um einem weiteren Ausbruch von Covid-19, einhergehend mit einer erneuten Schließung der Grenzen, vorzubeugen. Jordanien hat lediglich 11 Sterbefälle und 1.187 infizierte Personen zu verzeichnen; aktuell gibt es noch etwa 127 aktive Corona-Fälle (Stand 29. Juli 2020, Quelle: Worldometers.info/coronavirus ). Dementsprechend streng sind die Vorschriften für den Tourismus. Befolgen Sie bei Ihrer Reiseplanung unbedingt die aktuell für Jordanien geltenden Bestimmungen (Ministry of Transport):

  • PCR Test: Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test (polymerase chain reaction) vorweisen können. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein und kostet in Deutschland €59,00.

  • Gesundheitserklärung: Urlauber müssen 24 Stunden vor der Abreise eine Online-Gesundheitserklärung ausfüllen. Das Formular wird voraussichtlich JOD 40 (€48) kosten.

  • Corona-Test bei Ankunft: Bei Ankunft am Flughafen in Jordanien müssen sich Einreisende einem Corona-Schnelltest unterziehen. Das Ergebnis erhält der Einreisende direkt am Flughafen.

  • Reise-Krankenversicherung:Alle Jordanien-Reisenden müssen einen Nachweis über eine Reise-Krankenversicherung für die Dauer ihres Aufenthalts vorlegen.

Reisedokumente

Zusätzlich zu den angepassten Einreisebestimmungen aufgrund Covid-19, sollten Sie die Bestimmungen zu Reisedokumenten und Visum beachten. Lesen Sie hier detaillierte Informationen zu Visum und Einreise (vor und nach Covid-19).

Disclaimer: Aufgrund der Covid-19 Situation können sich die Einreisebestimmungen jederzeit ändern. Während dieser Artikel nur offizielle Quellen nutzt und die aktuellsten Informationen zusammenfasst, kann Richtigkeit und Vollständigkeit nicht garantiert werden. Nehmen Sie bei Fragen zu den Einreisebestimmungen oder Ihrer individuellen Situationen Kontakt mit der jordanischen Auslandsvertretung auf.

Weitere spannende Artikel:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.