Maissuppe

Suchst du nach einer leicht süßen und cremigen Suppe, dann ist diese Maissuppe genau das Richtige für dich! Die Maissuppe ist eine sehr einfache, aber dennoch sehr leckere Suppe, die sich perfekt als Vorspeise eignet. Ihr leichter und erfrischender Geschmack macht diese Suppe das ganze Jahr über zu einem Favoriten.

Gemacht aus ein paar einfachen Zutaten, ist Maissuppe einfach und schnell zubereitet. Nachstehend zeige ich dir mein Rezept.

Maissuppe Rezept

Maissuppe Zutaten

Für Maissuppe brauchst du die folgenden Zutaten:

  • Mais: Mais ist natürlich die Hauptzutat für diese Suppe. Damit die Zubereitung schnell und einfach ist, verwenden wir Mais aus der Dose, der das ganze Jahr über erhältlich ist.
  • Zwiebel: Eine normale gelbe Zwiebel ist die Basis für die meisten Suppen und Eintöpfe.
  • Knoblauch: Frisch gehackte Knoblauchzehen sind die beste Wahl. Du kannst für dieses Rezept auchKnoblauchpaste oder -pulver verwenden.
  • Butter: Knoblauch und Zwiebeln werden zunächst in etwas Butter angeschwitzt, was den Geschmack zusätzlich intensiviert.
  • Wasser: Normales Leitungswasser.
  • Sahne: Um diese Suppe cremig zu machen, brauchen wir zusätzlich zum Wasser etwas Sahne (Alternativ Kokosmilch). Ich bevorzuge ein Wasser-Sahne-Verhältnis von 2:1, damit die Suppe cremig, aber nicht zu deftig wird.
  • Brühwürfel: Ein Würfel Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe peppt den Geschmack noch etwas auf.
  • Gewürze: Zum Würzen brauchen wir nur Salz und Pfeffer. Optional kannst du eine Prise Kurkuma für etwas Farbe hinzufügen.
  • Mehl: Ein wenig Mehl wird zum Binden benötigt, um der Suppe eine etwas dickere Konsistenz zu verleihen.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Rezepts.

Maissuppe Rezept (Schritt-für-Schritt)

Bist du bereit? Dann lass uns loslegen! Nachstehend findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung. Eine kürzere Version (zum Speichern und Ausdrucken) findest du in der Rezeptkarte am Ende der Seite.

Schritt 1: Mais abgießen

Gieße den Mais aus der Dose zunächst in einem Sieb ab. Spüle den Mais gründlich mit kaltem Wasser ab, um die Lake abzuspülen. Stelle ihn beiseite, während du die anderen Zutaten für die Suppe zubereitest.

Schritt 2: Knoblauch und Zwiebeln vorbereiten

Als Nächstes bereitest du das Gemüse vor. Die Zwiebel fein würfeln. Da alle Zutaten später püriert werden, musst du sie nicht besonders fein und gleichmäßig schneiden. Schäle die Knoblauchzehe, schneide die harten Enden ab und zerdrücke die Zehe mit Mörser und Stößel oder hacke sie mit einem Messer fein.

Schritt 3: Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen

Auf geht’s zum Herd. Erhitze Butter in einem großen Topf auf mittlerer Stufe. Sobald die Butter geschmolzen ist, fügst du den gehackten Knoblauch hinzu und schwitzt ihn etwa 30 Sekunden lang an, um die Aromen freizusetzen. Dann fügst du die gehackte Zwiebel hinzu und brätst sie weitere 3-4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun ist. Dabei gelegentlich umrühren.

Schritt 4: Mais zugeben und anbraten

Gib den Mais zusammen mit Salz und Pfeffer in den Topf. Brate ihn weitere 4-5 Minuten unter gelegentlichem Rühren an. Gib noch keine Flüssigkeit hinzu!

Schritt 5: Wasser und Sahne zugeben

Gib in der Zwischenzeit heißes Wasser (aus dem Wasserkocher oder dem Wasserhahn) in einen Messbecher oder eine Schüssel. Gib einen Brühwürfel hinzu und verrühre das Ganze mit einem Schneebesen, bis der Brühwürfel sich auflöst. Dann gibst du die Brühe in den Topf und fügst etwa ¾ der Sahne hinzu. Hebe die restliche Sahne für den nächsten Schritt auf. Verrühre die Zutaten im Topf gut. Bringe die Suppe auf hoher Stufe zum Kochen. Sobald es blubbert, drehe den Herd runter und lasse die Suppe etwa 5-6 Minuten köcheln.

Schritt 6: Sahne-Mehl-Gemisch vorbereiten

In der Zwischenzeit gibst du die Sahne, die du im vorherigen Schritt beiseite gestellt hast, in eine kleine Schüssel. Gib das Mehl hinzu. Mit dem Schneebesen gut verrühren, bis ein gleichmäßiger Brei entsteht. Dieser wird später zum Andicken der Suppe verwendet. Stelle es erst einmal beiseite.

Schritt 7: Suppe pürieren

Sobald die Suppe gekocht ist, schaltest du den Herd aus. Püriere die Suppe mit einem Stabmixer, sodass eine glatte Konsistenz entsteht und keine groben Maisstückchen mehr zurückbleiben. Hast du keinen Stabmixer, kannst du auch einen Smoothie-Maker zum Pürieren verwenden (lass die Suppe in dem Fall jedoch vorher etwas abkühlen).

Schritt 8: Sahne-Mehl-Gemisch zugeben und aufkochen

Nachdem die Suppe püriert wurde und eine gleichmäßige Konsistenz erreicht hat, wird sie mit dem Sahne-Mehl-Gemisch eingedickt, wodurch sie etwas cremiger wird. Schalte den Herd wieder ein (auf mittlerer Stufe). Gib die Sahne-Mehl-Mischung langsam in die Suppe und rühre so lange, bis sie gut untergerührt ist. Die Suppe muss zum Eindicken wieder aufkochen. Sobald sie blubbert, lasse sie noch etwas 1-2 Minuten köcheln. Schalte den Herd aus und serviere die Suppe heiß.

Was passt dazu?

Maissuppe ist eine leichte und cremige Suppe, die sich perfekt als Vorspeise eignet. Sie kann pur serviert werden (nur die Suppe) oder mit gehackten Kräutern garniert werden (z.B. mit fein gehackter Petersilie).

Serviere dazu etwas Brot. Fast alle Brotsorten passen gut zu dieser Suppe, von französischem Baguette bis hin zu Toastbrot. Auch arabische Brotchips (knusprige Pita-Chips) sind eine tolle Ergänzung. Ich mag diese Suppe gerne mit gerösteten Za’atar-Brotchips (Rezept aus meinem Kochbuch Mezze für Anfänger).

Vorbereitung & Aufbewahrung

Die meisten Suppen lassen sich hervorragend im Voraus zubereiten, und Maissuppe ist da keine Ausnahme. Du kannst sie im Voraus zubereiten und über mehrere Tage hinweg verzehren. Bewahre sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf und verbrauche sie innerhalb von 3-4 Tagen. Ohne Garnierung aufbewahren. Im Topf oder in der Mikrowelle aufwärmen.

Mezze für Anfänger Welcome2Jordan

Lerne Arabisch kochen

Ist die arabische Küche Neuland für dich? Dann ist dieses arabische Kochbuch genau das Richtige für dich! Neben einer Vielzahl leckerer Rezepte findest du in diesem Buch nützliche Informationen rund um die arabische Küche, von Zutaten, Gewürzen bis Kochtechniken.

Corn soup recipe

Cremige Maissuppe

Kitty Ramasamy
Diese leckere Maissuppe ist eine cremige und erfrischende Suppe aus nur wenigen Grundzutaten. Perfekt als Vorspeise mit Brot oder Brotchips.
Rate this recipe
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Suppe, Vorspeise
Küche Mediterrane Küche, Orientalisch, Arabisch, Mittelmeerküche
Portionen 6 kleine Portionen
Kalorien 391 kcal

Zutaten
 

  • 300 g Mais aus der Dose
  • 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel gelb, mittelgroß
  • 1 l Wasser
  • 500 ml Sahne oder Kokosmilch
  • 1 Brühwürfel Hähnchen- oder Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer

Anleitung
 

  • Mais aus der Dose in einem Sieb abgießen und mit kaltem Wasser gründlich abspülen, um die Lake abzuwaschen. Beiseite stellen.
  • Zwiebel fein würfeln. Die Knoblauchzehe schälen und zerdrücken oder fein hacken.
  • Butter in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Butter geschmolzen ist, den gehackten Knoblauch hinzufügen und 30 Sekunden lang anschwitzen, damit sich die Aromen entfalten.
  • Die gehackte Zwiebel hinzugeben und 3-4 Minuten anbraten, bis sie leicht goldbraun ist. Gelegentlich umrühren.
  • Mais und die Gewürze (Salz und Pfeffer) in den Topf geben. Weitere 4-5 Minuten anbraten. Gelegentlich umrühren.
  • Heißes Wasser (aus dem Wasserkocher oder dem Kran) in einen Messbecher geben, einen Brühwürfel hinzufügen und mit einem Schneebesen umrühren, bis er auflöst ist. Brühe in den Topf geben und ¾ der Sahne dazugeben (einen Teil für den nächsten Schritt aufheben). Umrühren, damit sich alle Zutaten verbinden. Auf hoher Stufe zum Kochen bringen. Sobald es blubbert, das Herd runter drehen und 5-6 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die beiseite gestellte Sahne in eine kleine Schüssel geben. Mehl hinzugeben. Mit dem Schneebesen gut verrühren, bis ein Brei entsteht. Dieser wird zum Andicken der Suppe verwendet (optional!). Erst einmal beiseite stellen.
  • Sobald die Suppe gekocht ist, den Herd ausschalten. Suppe mit einem Stabmixer pürieren, bis eine glatte Konsistenz ohne grobe Maisstückchen entsteht.
  • Herd wieder einschalten (mittlere Stufe). Die Sahne-Mehl-Mischung langsam in die Suppe geben und unter ständigem Rühren gut einarbeiten. Die Suppe muss aufkochen, damit sie eindickt. Sobald sie blubbert, weitere 1-2 Minuten köcheln, bis sie eindickt. Dann den Herd ausschalten. Warm servieren, dazu Brot servieren.

Nährwerte

Calories: 391kcalCarbohydrates: 17gProtein: 5gFat: 35gSaturated Fat: 22gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 9gTrans Fat: 0.2gCholesterol: 105mgSodium: 487mgPotassium: 229mgFiber: 2gSugar: 6gVitamin A: 1482IUVitamin C: 5mgCalcium: 77mgIron: 1mg

Die Nährwertangaben sind grobe Richtwerte und können je nach genauem Gewicht, Art und Hersteller der verwendeten Zutaten variieren.

Keyword Maissuppe
Hat dir dieses Rezept gefallen?Hinterlasse mir einen Kommentar am Ende der Seite oder tagge welcome2jordan.blog bei Instagram. Ich freue mich, von dir zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating