Orientalischer Linsensalat

Linsensalat ist einer der nährstoffreichsten und vielseitigsten Salate. Je nach Geschmack und Anlass kann ein Linsensalat fancy oder einfach sein. Heute stelle ich dir ein einfaches Rezept für Linsensalat vor, für den du weder eine lange Zutatenliste brauchst, noch Stunden in der Küche stehen musst. Dieser orientalische Linsensalat ist einfach und schnell gemacht und dabei lecker und gesund.

Orientalischer Linsensalat mit grünen Linsen

Was ist Linsensalat?

Linsen sind eine sehr beliebte Zutat in Suppen, Eintöpfen und Salaten. Ob in der mediterranen, arabischen, indischen, mexikanischen oder der deutschen Küche – Linsen gehören zu den beliebtesten Hülsenfrüchten weltweit. Und dafür gibt es viele gute Gründe. Linsen sind reich an Nährstoffen, lecker, einfach zu kochen, sie lassen sich gut aufbewahren und sind preisgünstig.

Linsen sind eine wunderbare Zutat für Salate, sowohl als Hauptmahlzeit oder als Beilage. Das Beste an Linsensalat ist die Tatsache, dass es unzählige Zubereitungsarten gibt. Es gibt tausende Rezepte für Linsensalat, für jeden Geschmack und Anlass.

In diesem Rezept stelle ich dir einen meiner persönlichen Favoriten vor. Ein knackiger Linsensalat der orientalischen Küche, gemacht mit grünen Linsen, frischem Gemüse und einem sommerlichen Dressing. Der bunte Linsensalat lässt sich zuhause einfach und schnell zubereiten.

Zutaten

Für meinen orientalischen Linsensalat benötigst du die folgenden Zutaten:

  • Grüne Linsen: Grüne Linsen sind in der mediterranen und arabischen Küche eine der gebräuchlichsten Linsensorten. Sie sind reich an Proteinen und Ballaststoffen, was sie besonders gesund und sättigend macht. Die Kochzeit für getrocknete grüne Linsen beträgt etwa 30 Minuten. Im Gegensatz zu manch anderen Hülsenfrüchten müssen getrocknete grüne Linsen nicht eingeweicht werden, sondern können direkt gekocht werden. Hast du keine grünen Linsen im Haus, kannst du stattdessen auch braune Linsen verwenden. Getrocknete Linsen schmecken am besten. Wenn du es ganz eilig hast, sind vorgekochte Linsen (aus der Dose) eine gute Alternative.
  • Tomaten: Frische, reife Roma Tomaten eignen sich sehr gut. Sie haben eine feste Struktur, sind nicht zu wässrig und schmecken leicht süß. Magst du es noch süßer, kannst du stattdessen Cherry-Tomaten verwenden.
  • Gurken: Kleine Gurken (Baby-Gurken) eignen sich sehr gut für Salate. Die Schale ist essbar und muss nicht entfernt werden. Baby-Gurken sind knackig und nicht zu wässrig. Verwendest du lange Salatgurken, kannst du die inneren Kerne mit einem Löffel entfernen.
  • Rote Zwiebeln: Rote Zwiebeln schmecken roh milder als gelbe, was sie zu einer beliebten Zutat für Salate macht. Für den orientalischen Linsensalat kannst du sie in feine Ringe oder Würfel schneiden.
  • Lauchzwiebeln: Magst du gerne Zwiebeln, kannst du rote Zwiebeln und Lauchzwiebeln zusammen verwenden. Findest du rote Zwiebeln zu stark im Geschmack, kannst du stattdessen nur Lauchzwiebel verwenden.
  • Paprika: Paprika verleiht deinem Salat nicht nur mehr Farbe, sondern auch einen knackigen und erfrischenden Geschmack. Jede Farbe schmeckt anders. Für Linsensalat nehme ich gerne eine Mischung aus roter und gelber Paprika. Machst du nur eine kleine Menge, kannst du auch nur eine Farbe verwenden (am besten gelb).
  • Granatapfel: Granatapfel ist in der mediterranen und arabischen Küche sehr beliebt. Er passt hervorragend zu Linsen und rundet deinen Salat ab. Kannst du keinen frischen Granatapfel finden, eignen sich tiefgekühlte Granatapfelkerne (kurz auftauen).
  • Petersilie: Etwas glatte Petersilie (fein gehackt) zum Garnieren.
  • Dressing: Das Dressing besteht aus Zitrone (am besten frisch gepresstem Zitronensaft), Olivenöl, Granatapfelsirup, Sumac, Salz und Pfeffer. Sumac und Granatapfelsirup sind zwei Grundzutaten der arabischen Küche. Du findest sie in orientalischen Lebensmittelläden sowie online. Beide Zutaten sind sehr beliebt für Salate.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Rezepts.

Arabischer Linsensalat mit grünen Linsen Zutaten für orientalischen Linsensalat

Linsensalat (Schritt-für-Schritt Rezept)

Bereit, orientalischen Linsensalat zuzubereiten? Yallah, fangen wir gleich an.

Schritt 1: Linsen waschen

Gib die gewaschenen Linsen in einen Kochtopf und füge etwa 1,5 Liter Wasser hinzu. Gib am besten heißes Wasser hinzu, um die Linsen schneller zum Kochen zu bringen. Sobald das Wasser kocht, reduziere den Herd auf mittlere Hitze und koche die Linsen bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten lang, bis sie weich sind. Die Kochzeit beginnt, sobald das Wasser kocht.

Schritt 2: Linsen kochen

Gib die gewaschenen Linsen in einen Kochtopf und füge etwa 1,5 Liter Wasser hinzu. Gib am besten heißes Wasser hinzu, um die Linsen schneller zum Kochen zu bringen. Sobald das Wasser kocht, reduziere den Herd auf mittlere Hitze und koche die Linsen bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten lang, bis sie weich sind. Die Kochzeit beginnt, sobald das Wasser kocht.

Schritt 3: Gemüse schneiden

Während die Linsen kochen, hast du genug Zeit, um das Gemüse für deinen Linsensalat zu schneiden. Wasche das Gemüse zunächst unter fließendem Wasser, um jeglichen Schmutz und Rückstände zu entfernen! Gib es dann auf ein Schneidebrett.

Schneide die Tomaten in kleine Würfel (Kerngehäuse entfernen). Schneide die Gurke in kleine Würfel. Verwendest du Baby-Gurken, kannst du die Kerne behalten. Bei den großen Salatgurken kannst du die Kerne mit einem Teelöffel entfernen, damit dein Salat nicht zu wässrig wird. Der Salat wird knackiger, wenn du ungeschälte Gurken verwendest. Du kannst sie aber auch schälen (je nach persönlicher Vorliebe).

Schneide danach die Enden der roten Zwiebeln ab und entfernst die äußere Haut. Je nach Geschmack kannst du die Zwiebel entweder in dünne Ringe schneiden oder sie in kleinere Würfel hacken.

Als Nächstes schneidest du den Stiel der Paprikaschoten ab. Schneide die Paprikaschoten dann in zwei Hälften. Nimm die Kerne heraus und entsorge sie. Zum Schluss schneidest du die Paprika in feine Würfel.

Entferne eventuell verwelkte oder verfärbte Blätter der Frühlingszwiebeln. Schneide die Wurzelenden ab. Schneide die Frühlingszwiebeln in feine Scheiben.

Gib das gehackte Gemüse in eine große Salatschüssel.

Schritt 4: Dressing zubereiten

Das Dressing sollte in einem separaten Behälter zubereitet werden. Das Salatdressing sollte nämlich immer erst kurz vor dem Servieren über den Salat gegeben werden, damit er möglichst frisch bleibt. Wenn du das Dressing separat zubereitest, kannst du deinen Salat besser aufbewahren und ihn über mehrere Tage hinweg servieren, wenn du möchtest.

Du kannst dafür eine kleine Schüssel, ein Glas oder einen Shaker verwenden. Presse eine Zitrone aus und gib den Zitronensaft in den Behälter. Gib Olivenöl, Granatapfelsirup, Sumach, Salz und Pfeffer hinzu. Verrühre alle Zutaten mit einem Schneebesen. Stelle das Dressing beiseite.

Schritt 5: Linsen abtropfen lassen

Sobald die Linsen gar sind, gießt du das Kochwasser ab und lässt sie 5-10 Minuten in einem Sieb abtropfen. So können die Linsen abkühlen und überschüssiges Kochwasser abtropfen, bevor du sie in den Salat gibst.

Schritt 6: Alle Zutaten mischen

Sobald die Linsen gründlich abgetropft und abgekühlt sind, gibst du sie zu dem Gemüse in die Salatschüssel. Vermische alle Zutaten vorsichtig mit Salatbesteck oder Löffeln.

Gib das Dressing kurz vor dem Servieren zum Salat. Verrühre es nochmals gut, damit alle Zutaten gleichmäßig mit dem Dressing bedeckt sind.

Schritt 7: Garnieren und servieren

Hacke etwas glatte Petersilie und gib sie auf den Salat. Garniere ihn mit Granatapfelkernen. Die Granatapfelkerne sind nicht nur ein schöner Farbakzent im Salat, sie runden den Geschmack ab. Granatapfel und grüne Linsen sind eine wunderbare Kombination! Serviere den Linsensalat bei Raumtemperatur (nicht kühlen oder aufwärmen).

Orientalischer Linsensalat

Was passt zu Linsensalat?

Orientalischer Linsensalat ist optimal als leichte Mahlzeit (zum Mittag- oder Abendessen). Dazu passt Brot, sei es Pita Brot, libanesisches Fladenbrot, französisches Baguette oder ein anderes (Weiß-)Brot. Neben dem Dressing kannst du noch etwas Naturjoghurt oder einen Gurken-Joghurt-Dip dazu reichen (vor allem, wenn du den Linsensalat mit Brot servierst). Auch Oliven und Eingelegtes sind tolle Beilagen.

Nicht nur als leichte Mahlzeit ist der Linsensalat lecker. Du kannst ihn auch als Beilage zu einem Hauptgericht reichen. Der Salat passt gut zu gegrilltem Fleisch und zu vielen Reisgerichten.

Lust auf noch mehr orientalische Salatrezepten? Schau dir meine Rezepte an:

Vorbereitung & Aufbewahrung

Wie die meisten anderen Salate kann auch dieser Linsensalat gut im Voraus zubereitet werden. Ich koche oft eine große Portion grüne Linsen im Voraus und schneide das Gemüse am Tag, an dem ich den Salat servieren möchte. So bleibt er am besten frisch. Wenn du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, kannst du das gesamte Gemüse im Voraus schneiden und es in kleinen Behältern getrennt von den gekochten Linsen aufbewahren.

Auch das Dressing kannst du im Voraus zubereiten und separat aufbewahren. Bewahre alle Zutaten in luftdichten Behältern auf und verbrauche sie innerhalb von 2-3 Tagen. Gib das Dressing immer erst kurz vor dem Servieren hinzu, nicht schon vorher.

Du hast noch Salat mit Dressing übrig? Bewahre ihn in einem Behälter auf und verbrauche ihn am nächsten Tag.

Fragen oder Feedback?

Hat dir dieses Rezept gefallen, freue ich mich sehr über eine Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. Falls du Feedback oder Fragen zum Rezept hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar (am Ende der Seite). Ich helfe dir gerne weiter, damit auch du zuhause lecker arabisch kochen kannst.

Green lentil salad recipe

Orientalischer Linsensalat

Kitty Ramasamy
Ein einfacher Linsensalat aus der arabischen Küche. Dieser bunte Salat ist knackig, lecker, gesund und sehr sättigend. Orientalischer Linsensalat ist perfekt als schnelle Mahlzeit in der Woche oder als Beilage.
Rate this recipe
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ruhezeit 5 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptgericht, Beilage, Salat
Küche Arabisch, Mittelmeerküche, Mediterrane Küche
Portionen 4 Personen
Kalorien 258 kcal

Zutaten
 

Salat:

  • 200 g getrocknete grüne Linsen
  • 1 Tomate
  • 1 kleine Gurke Baby-Gurke
  • 1 rote Zwiebel klein
  • 3 Stiele Frühlingszwiebeln
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 gelbe Paprika
  • glatte Petersilie zum Garnieren
  • 4 EL Granatapfelkerne zum Garnieren

Dressing:

  • 1 Zitrone
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 TL Granatapfelsirup optional
  • 1 TL Sumac
  • Prise Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Gib die Linsen in eine große Schüssel und wasche sie gründlich, um Schmutz und Verunreinigungen zu entfernen.
  • Gib die Linsen in einen Topf und füge etwa 1,5 Liter heißes Wasser hinzu. Bringe das Wasser zum Kochen und koche die Linsen bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten lang, bis sie weich sind.
  • Bereite in der Zwischenzeit das Gemüse für den Salat vor. Schneide die Tomaten und die Gurke (geschält oder ungeschält) in feine Würfel. Schneide die rote Zwiebel in Scheiben oder hacke sie fein. Entferne die Stiele und Kerne der Paprikaschoten und schneide die Paprika in kleine Stücke. Schneide auch die Frühlingszwiebeln (grüne Zwiebeln) in kleine Stücke. Gib das gehackte Gemüse in eine große Salatschüssel.
  • Bereite das Dressing in einem separaten Behälter (Schüssel oder Shaker) zu. Presse eine Zitrone und gib den Saft zusammen mit Olivenöl, Granatapfelsirup, Sumach, Salz und Pfeffer in den Behälter. Verrühre die Zutaten mit einem Schneebesen. Stelle das Dressing beiseite.
  • Gieße die gekochten Linsen in einem Sieb ab und lasse sie 5-10 Minuten im Sieb abtropfen, sodass sie abkühlen und überschüssiges Wasser abtropfen kann.
  • Sobald die Linsen gut abgetropft und abgekühlt sind, gibst du sie in die Salatschüssel. Mische alles gut durch, sodass alle Zutaten gleichmäßig vermischt sind.
  • Gib das Dressing kurz vor dem Servieren zum Salat und mische es gründlich unter. Garniere den Salat mit etwas gehackter Petersilie und Granatapfelkernen.

Notizen

  • Lass die Linsen etwa 10 Minuten abtropfen und abkühlen, bevor du sie mit dem Gemüse kombinierst.
  • Sumac (auch Sumach) und Granatapfelsirup (auch bekannt als Granatapfelmelasse) sind Grundzutaten in der mediterranen und arabischen Küche. Sumac ist ein dunkelrotes Gewürz, das aus gemahlenen getrockneten Beeren gewonnen wird. Sein Geschmack ist mit dem von Zitrusfrüchten vergleichbar. Granatapfelsirup ist ein dickflüssiger Sirup mit einem süß-säuerlichen Geschmack, der den Geschmack deines Salats aufwertet. Beide Produkte kannst du in jedem orientalischen Lebensmittelladen oder online kaufen. Hast du keinen Granatapfelsirup zur Hand? Du kannst ihn auch weglassen oder durch Essig ersetzen.

Nährwerte

Calories: 258kcalCarbohydrates: 43gProtein: 15gFat: 4gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 2gSodium: 72mgPotassium: 806mgFiber: 18gSugar: 7gVitamin A: 397IUVitamin C: 56mgCalcium: 61mgIron: 4mg

Nutrition information is only a rough estimate and may vary depending on factors such as the cooking method, exact weight, type, and brand of ingredients used.

Keyword Linsensalat, Orientalischer Linsensalat
Did you enjoy this recipe?Let me know how it was in the comments below or tag welcome2jordan.blog on Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating