Ouzi Reis (Reis mit Hackfleisch und Erbsen)

Suchst du nach einem einfachen und schnellen Gericht für den Alltag, das jedem schmeckt? Dann habe ich genau das Richtige für dich! So sehr ich das Kochen liebe (vor allem traditionelle orientalische Gerichte), manchmal fehlt mir einfach die Zeit. Bestimmt geht es dir manchmal auch so, dass dir die Zeit (oder Lust) zum Kochen fehlt. Da kommt Ouzi Reis ins Spiel.

Ouzi Reis ist eine Abwandlung des traditionellen Ouzi. Das Gericht ist in weniger als 30 Minuten zubereitet, super lecker und einfach perfekt für den Alltag. Lass uns gleich loslegen!

Ouzi Reis

Ouzi vs. Ouzi Reis

Ouzi ist ein traditionelles arabisches Gericht, das in Ländern wie Syrien, Jordanien und Libanon sehr beliebt ist. Es gibt verschiedene Varianten dieses arabischen Klassikers.

Das traditionelle Ouzi (syrische Art) ist eine Art „Reistasche„. Sie bestehen aus Blätterteig, gefüllt mit einer Mischung aus Gewürzreis, Hackfleisch und Nüssen.

Jordanisches Ouzi hat keinen Teigmantel, sondern besteht aus Gewürzreis, Hackfleisch und Gemüse und Hähnchenkeulen. Unabhängig von Land und Zubereitungsart ist Ouzi ein sehr aromatisches Gericht, das oft zu besonderen Anlässen und Feiern serviert wird.

Manchmal haben wir jedoch keine Zeit, lange in der Küche zu stehen. Da kommt dieser Ouzi Reis gerade recht. Es ist ein leckeres und schnelles Rezept, inspiriert vom traditionellen Ouzi, was jedoch viel schneller und einfacher in der Zubereitung ist.

Ouzi Varianten:

  • Syrisches Ouzi (“Reistaschen”, Mischung aus Gewürzreis, Hackfleisch, Gemüse und Nüssen im Teigmantel)
  • Jordanisches Ouzi (Gewürzreis mit Hackfleisch, Gemüse und abgerundet mit knusprigem Hähnchen)
  • Ouzi Reis (Einfacher Gewürzreis mit Hackfleisch und Gemüse)

Auch wenn diese Varianten viele Gemeinsamkeiten haben, unterscheiden sie sich in Zutaten und Zubereitung.

Zutaten für Ouzi Reis

Für Ouzi Reis benötigst du die folgenden Zutaten.

Für den Reis:

  • Reis: Basmati-Reis eignet sich am besten für dieses Rezept. Du kannst auch Jasmin- oder Pandan-Reis verwenden.
  • Gewürze: Lorbeerblätter, Zimt (Stange), Kardamom (Kapseln), Baharat-Gewürzmischung sowie eine Prise Salz und Pfeffer zum Würzen des Reis. Hast du keine ganzen Gewürze (Zimtstangen und Kardamomkapseln), kannst du stattdessen gemahlene Gewürze verwenden (Gewürzpulver). Baharat ist eine arabische Gewürzmischung, die aus den beliebtesten arabischen Gewürzen besteht. Du findest sie in jedem orientalischen Lebensmittelgeschäft, kannst sie mit meinem Baharat-Rezept aber auch ganz einfach selber machen.
  • Wasser: Normales Leitungswasser, um den Reis zu kochen.
  • Brühwürfel: Um deinem Reis mehr Geschmack zu verleihen, wird ein Brühwürfel in heißem Wasser aufgelöst.
  • Öl: Etwas Oliven- oder (Sonnenblumen-)Öl, um die Gewürze und den Reis anzubraten. Du kannst auch Butter anstelle von Öl verwenden.

Für die Hackfleischmischung (sie wird in der Pfanne gebraten und beim Servieren über den Gewürzreis gegeben):

  • Hackfleisch: Am besten eignet sich Rindergehacktes (mit 20% Fett) oder Lammgehacktes. Ich habe das Gericht auch mit Hähnchen-Hackfleisch probiert und es hat auch gut funktioniert.
  • Zwiebel: Gelbe, kleine oder mittelgroße Zwiebel, fein gehackt.
  • Gefrorene grüne Erbsen: Gefrorene grüne Erbsen verleihen deinem Ouzi Reis Geschmack und Biss. Achte darauf, dass du gefrorene grüne Erbsen und keine grünen Erbsen aus der Dose verwendest. Gefrorene grüne Erbsen sind schnell gar (sie brauchen nur ein paar Minuten mit dem Fleisch) und knackig (nicht matschig).
  • Knoblauch: Frischer Knoblauch (am besten frische Zehen, kein Knoblauchpulver oder -paste).
  • Öl: Etwas Olivenöl (oder Sonnenblumenöl) zum Braten des Fleisches. Da das Fleisch beim Braten Fett abgibt, brauchst du nicht viel Öl.
  • Gewürze: Genau wie der Reis benötigst du auch für die Fleischmischung einige warme Gewürze. Du brauchst die folgenden gemahlenen Gewürze (Gewürzpulver): Baharat (Fertigmischung oder selbstgemacht, siehe mein Baharat-Rezept), Salz, Pfeffer, Kardamom (Pulver!), Zimt (Pulver!), Muskatnuss (gerieben oder Pulver).

Du kannst auch Möhren (fein gewürfelt) hinzugeben (diese sind Teil des syrischen und jordanischen Ouzi). Für meinen Ouzi Reis lasse ich sie in der Regel weg, was das Rezept etwas schneller und einfacher macht.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Rezepts.

Ouzi Reis

Ouzi Reis Rezept (Schritt-für-Schritt)

Bist du bereit? Dann lass uns loslegen! Nachstehend findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung. Eine kürzere Version (zum Speichern und Ausdrucken) findest du in der Rezeptkarte am Ende der Seite.

Schritt 1: Reis waschen

Wasche zunächst den Reis. Reist solltest du stets waschen, um überschüssige Stärke zu entfernen. Dadurch wird dein Reis leichter und luftiger. Zum Waschen gibst du den Reis in eine große Schüssel und fügst Wasser hinzu. Verrühre den Reis mit der Hand (das Wasser wird weiß). Gieße das Wasser ab. Fülle die Schüssel wieder mit frischem Wasser auf und wiederhole den Vorgang. Wasche den Reis dreimal, bis das Wasser klar ist.

Schritt 2: Ganze Gewürze anbraten (für den Reis)

Stelle einen großen Topf bereit, um den Reis zu kochen. Erhitze Öl oder Butter im Topf. Sobald es heiß ist, gibst du die ganzen Gewürze für den Reis in den Topf (Lorbeerblätter, Zimtstange und Kardamomkapseln). Brate die Gewürze etwa 30 Sekunden lang in dem Öl an, damit sie ihre Aromen entfalten. Übrigens: Vergiss nicht, die Kardamomkapseln aufzubrechen (z.B. kurz mit einem Stößel zerdrücken oder aufschneiden).

Schritt 3: Reis und gemahlene Gewürze zugeben

Gib den gewaschenen Reis in den Topf und verrühre alle Zutaten, damit er sich mit dem Öl und den ganzen Gewürzen verbindet. Gib auch die gemahlenen Gewürze (Salz, Pfeffer und Baharat) hinzu. Verrühre alle Zutaten gut und brate das Ganze weitere 1-2 Minuten an, bevor du Wasser hinzugibst.

Schritt 4: Wasser zugeben

Löse in der Zwischenzeit einen Brühwürfel in heißem Leitungswasser auf (z.B. in einem großen Messbecher). Gib das Wasser dann in den Topf mit dem Reis.

Schritt 5: Reis köcheln lassen

Bringe das Wasser in einem Topf auf hoher Stufe zum Kochen. Koche etwa eine Minute lang. Sobald der Wasserstand etwas gesunken ist (etwa die Höhe des Reis), drehe den Herd auf sehr niedrige Stufe und lass den Reis 10-12 Minuten köcheln, bis er gar ist. Der Reis sollte gar sein und das gesamte Wasser aufgesogen haben. Sobald der Reis fertig ist, schaltest du den Herd aus und lässt den Reis bei geschlossenem Deckel im Topf stehen. Lasse den Reis etwa 5 Minuten bzw. bis die Fleischmischung fertig ist im Topf.

Schritt 6: Hackfleisch zubereiten

Während der Reis köchelt, bereitest du die Fleischmischung zu.

Schäle und zerdrücke eine Knoblauchzehe und schneide eine Zwiebel in feine Würfel. Erhitze Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe. Sobald das Öl heiß ist, fügst du zunächst den Knoblauch hinzu und brätst ihn etwa 30 Sekunden lang an, damit er seine Aromen entfaltet. Gib danach die gewürfelte Zwiebel hinzu und brate sie weitere 2-3 Minuten, bis sie leicht goldbraun ist.

Gib anschließend das Hackfleisch zusammen mit Gewürzpulvern in die Pfanne: Baharat, Salz, Pfeffer sowie gemahlener Kardamom, Zimt und etwas Muskatnuss. Verrühre alle Zutaten gut und lasse es etwa 4-5 Minuten braten, bis das Fleisch fast gar ist. Zerkleinere das Fleisch beim Braten mit einem Küchenhelfer.

Gib dann die gefrorenen grünen Erbsen zum Fleisch in die Pfanne und brate sie ein paar Minuten lang, bis sie weich sind und das Fleisch vollständig gar.

Schritt 7: Servieren

Da Reis und Fleisch gleichzeitig zubereitet werden, wird der Reis irgendwann fertig sein, während du das Fleisch brätst. Lasse den Reis mit geschlossenem Deckel im Topf stehen, bis die Hackfleischmischung fertig ist. Sobald das Fleisch fertig ist, gibst du den Reis auf einen großen Teller oder eine Servierplatte. Entferne dabei die Lorbeerblätter, Zimtstangen und, falls du sie findest, die Kardamomkapseln.

Verteile danach die Hackfleischmischung über den Reis.

Schritt 8: Mit Mandeln garnieren

Um das Gericht abzurunden, kannst du es mit etwas Mandeln garnieren. Erhitze dazu etwas Öl in der Pfanne, in der du das Fleisch gebraten hast. Brate die Mandeln etwa 1-2 Minuten lang, bis sie leicht golden sind. Gib die gebratenen Mandeln dann zum Garnieren über das Gericht. Auf Wunsch kannst du es noch mit etwas gehackter Petersilie garnieren.

Ouzi Reis

Was passt dazu?

Ouzi Reis ist ideal für den Alltag. Es ist im Handumdrehen gemacht, erfordert wenig Aufwand, Zeit und wird aus ein paar einfachen Zutaten gemacht. Serviere dazu einen einfachen grünen Salat, Naturjoghurt oder eine orientalische Joghurtsauce.

Dieses Rezept ist ein beliebtes Alltagsgericht für die ganze Familie, ist aber auch bei Gästen sehr beliebt. Als Gewürzreis ist es eine wunderbare Alternative zu weißem Reis oder libanesischem Butterreis. Er passt wunderbar zu Hähnchen.

Vorbereitung & Aufbewahrung

Ouzi Reis lässt sich perfekt im Voraus zubereiten. Er kann sowohl als Hauptgericht oder Beilage serviert werden. Machst du Ouzi Reis im Voraus, bewahre Reis und Fleisch am besten in getrennten Behältern auf, um sie auch am nächsten Tag in zwei Schichten zu servieren.

Reste können in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank für 2-3 Tage aufbewahrt werden.

Mezze für Anfänger Welcome2Jordan

Lerne Arabisch kochen

Ist die arabische Küche Neuland für dich? Dann ist dieses arabische Kochbuch genau das Richtige für dich! Neben einer Vielzahl leckerer Rezepte findest du in diesem Buch nützliche Informationen rund um die arabische Küche, von Zutaten, Gewürzen bis Kochtechniken.

Ouzi rice

Ouzi Reis (Reis mit Hackfleisch und Erbsen)

Kitty Ramasamy
Ouzi Reis ist eine Abwandlung des klassischen Ouzi. Es ist ein einfaches, schnelles und herzhaftes Alltagsgericht der orientalischen Küche.
Rate this recipe
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Arabisch, Orientalisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 569 kcal

Zutaten
 

Reis

  • 200 g Basmati Reis
  • 1 EL Olivenöl
  • 375 ml Wasser siehe Hinweise
  • 1 Brühwürfel
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 3-4 Kardamomkapseln
  • ½ Zimtstange klein
  • ½ TL Baharat-Gewürzmischung siehe Hinweise
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer

Fleischmischung

  • 300 g Rinderhackfleisch 20% Fett oder Lammgehacktes
  • 200 g grüne Erbsen gefroren
  • 1 Zwiebel gelb, klein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Baharat-Gewürzmischung siehe Hinweise
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • Prise Kardamom gemahlen
  • Prise Zimt gemahlen
  • Prise Muskatnuss gemahlen oder gerieben

Garnieren

  • 2 EL Mandelstifte
  • 1 EL Olivenöl

Anleitung
 

  • Reis waschen. Den gewaschenen Reis zur Seite stellen.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Die ganzen Gewürze (Lorbeerblätter, Zimtstange und Kardamomkapseln, geöffnet) zunächst 30 Sekunden im Öl anbraten, damit sie ihre Aromen entfalten.
  • Reis in den Topf geben und alle Zutaten verrühren.
  • Gewürzpulver zugeben (für den Reis): Salz, Pfeffer und Baharat-Gewürzmischung. Gut verrühren. 1-2 Minuten anbraten (noch ohne Wasser).
  • In einem Messbecher, einen Brühwürfel in heißem Wasser auflösen. Danach das Wasser in den Topf zum Reis geben.
  • Auf hoher Stufe zum Kochen bringen. 1-2 Minuten kochen lassen (ohne Deckel), bis der Wasserstand etwas sinkt (etwa auf Höhe vom Reis). Deckel auf den Topf geben, Herd auf sehr niedrige Stufe reduzieren und den Reis 10-12 Minuten köcheln lassen
  • Währenddessen eine Knoblauchzehe zerdrücken oder fein schneiden. Zwiebel fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Den zerdrückten Knoblauch hinzugeben und 30 Sekunden anbraten, damit er seine Aromen entfaltet. Die Zwiebelwürfel hinzu geben und weitere 2-3 Minuten braten. Jetzt das Hackfleisch und die Gewürzen (für die Fleischmischung) hinzugeben: Baharat, Salz, Pfeffer sowie gemahlenen Kardamom, Zimtpulver und Muskatnuss.
  • Gut verrühren und 4-5 Minuten braten, bis das Fleisch fast gar ist, dabei mit dem Küchenhelfer das Fleisch zerkleinern
  • Gefrorene grüne Erbsen zum Fleisch in die Pfanne geben und noch einige Minuten braten, bis die Erbsen weich und das Fleisch gar ist.
  • Der Reis sollte in der Zwischenzeit fertig sein. Herd ausschalten und den Reis (Deckel geschlossen) etwa 5 Minuten stehen lassen (bzw. bis die Hackfleischmischung fertig ist). Dann den Reis mit einer Gabel auflockern. Reis auf einem großen Teller oder einer Servierplatte verteilen. Die ganzen Gewürze (Lorbeerblätter und Zimtstange, und – wenn du sie entdeckst – die Kardamomkapseln) aus dem Reis entfernen.
  • Hackfleischmischung auf dem Reis verteilen.
  • Öl in der Pfanne erhitzen (in der zuvor das Hackfleisch zubereitet wurde). Mandeln kurz anbraten (1-2 Minuten), bis sie leicht golden sind. Zum Garnieren über dem Ouzi Reis verteilen. Auf Wunsch noch mit etwas gehackter Petersilie garnieren.

Notizen

  • Baharat ist eine arabische Gewürzmischung, die auch als Seven Spice bekannt ist. Du findest sie in jedem arabischen bzw. türkischen Supermarkt. Du kannst sie auch ganz einfach selber machen (siehe mein Baharat Rezept). Hast du kein Baharat im Haus, kannst du es durch gemahlenen Zimt und Koriander ersetzen (je einen halben Teelöffel für einen Teelöffel Baharat).
  • Die Wassermenge ist ein Richtwert und kann je nach Sorte und Marke abweichen. Ein Reis-Wasser-Verhältnis von 1 zu 1,5 ist ein guter Richtwert für Basmati Reis.
  • Wasche Reis stets gründlich. Gib dazu den Reis in eine Schüssel und fülle sie mit Wasser auf. Mit den Händen umrühren. Das Wasser wird weiß (wegen der Stärke). Wasser abgießen und den Vorgang dreimal wiederholen, bis das Wasser klar ist.

Nährwerte

Calories: 569kcalCarbohydrates: 55gProtein: 22gFat: 29gSaturated Fat: 8gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 16gTrans Fat: 1gCholesterol: 53mgSodium: 884mgPotassium: 522mgFiber: 6gSugar: 5gVitamin A: 483IUVitamin C: 28mgCalcium: 81mgIron: 3mg

Die Nährwertangaben sind grobe Richtwerte und können je nach genauem Gewicht, Art und Hersteller der verwendeten Zutaten variieren.

Keyword Ouzi, Ouzi Reis, Reisgericht
Hat dir dieses Rezept gefallen?Hinterlasse mir einen Kommentar am Ende der Seite oder tagge welcome2jordan.blog bei Instagram. Ich freue mich, von dir zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating