Arabischer Grießkuchen (Sfouf)

Sfouf ist ein arabischer Grießkuchen, der für seine leuchtend gelbe Farbe bekannt ist. Sfouf enthält seine besondere Farbe und Geschmack dank Kurkuma. Ursprünglich aus dem Libanon, ist Sfouf in vielen Teilen des Nahen Ostens sehr beliebt.

Ich zeige dir in meinem Schritt-für-Schritt Rezept, wie du arabischen Grießkuchen einfach zuhause machst.

Arabischer Grießkuchen Sfouf

Was ist Sfouf?

Sfouf ist ein libanesischer Grießkuchen, der mit Kurkuma gefärbt wird, wodurch er seine leuchtend gelbe Farbe und seinen besonderen Geschmack bekommt. Dank seiner gelben Farbe wird er auch Kurkuma Kuchen oder gelber Kuchen genannt. Sfouf ist einer der beliebtesten arabischen Kuchen, der gerne auf besonderen Anlässen wie Geburtstagsfeiern, aber auch auf Familientreffen und zum Kaffee am Nachmittag serviert wird.

Auch wenn einige der Zutaten identisch sind, unterscheidet sich Sfouf sehr von Namoura / Basbousa, eine weitere Variante von arabischen Grießkuchen. Sfouf ist ein einfacher Kuchen mit Zutaten, die du in vielen Kuchenrezepten findest. Er ist oft dicker und weniger süß als Namoura. Namoura hingegen enthält Joghurt und Kokosraspeln, Sfouf nicht. Namoura wird traditionell mit Zuckersirup übergossen, was ihn viel süßer macht als Sfouf.

Zutaten

Für libanesischen Sfouf brauchst du die folgenden Zutaten:

  • Grieß: Für die beste Textur, empfehle ich dir, feinen und groben Grieß zu verwenden (Verhältnis 50:50). Möchtest du nicht beide Sorten Grieß kaufen, verwende nur groben Grieß.
  • Mehl: Herkömmliches Weizenmehl ist eine gute Wahl für diesen Kuchen.
  • Zucker: Weißer Haushaltszucker.
  • Backpulver: Backpulver (nicht Backnatron!) verleiht deinem Kuchen die richtige Textur und Luftigkeit.
  • Kurkuma: Kurkuma verleiht dem Grießkuchen seine leuchtend gelbe Farbe. Kurkuma wirkt sich auch auf den Geschmack aus. Verwende hochwertigen gemahlenen Kurkuma (gemahlener Kurkuma aus dem Gewürzregal).
  • Milch: Vollmilch ist die gängigste Wahl, egal ob frisch oder H-Milch. Fettarme Milch funktioniert ebenfalls. Du kannst auch auf eine vegane Alternative (z.B. Mandel) zurückgreifen.
  • Pflanzliches Öl: Sonnenblumen- oder Rapsöl eignen sich am besten zum Backen. Sie sind mild im Geschmack und können bei hohen Temperaturen verwendet werden. Verwende für den Kuchen kein Olivenöl, da dieses einen zu starken Eigengeschmack hat.
  • Tahini: Tahini ist eine Sesampaste, die in der arabischen Küche sehr gebräuchlich ist. Die Backform wird mit Tahini bestrichen (statt mit Butter). Tahini sorgt dafür, dass dein Kuchen nicht kleben bleibt. Außerdem erhält er dank des Tahini eine leckere Kruste. Hast du kein Tahini im Haus, kannst du stattdessen ungesalzene Butter verwenden.
  • Mandeln: Gehobelte Mandeln (oder Mandelstifte) werden als Topping für den Kuchen verwendet. Je nach Geschmack kannst du mehr oder weniger Mandeln auf den Kuchen geben. Ich bestreue meinen Grießkuchen gerne mit vielen Mandeln.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Rezepts.

Sfouf arabischer Griesskuchen

Arabischer Grießkuchen Schritt-für-Schritt

Bist du bereit, Sfouf zu machen? Yallah, fangen wir an!

Schritt 1: Trockene Zutaten vermischen

Bevor du mit dem Kuchenteig beginnst, heizt du den Backofen vor (190°C), damit er die richtige Temperatur erreicht. Gib die trockenen Zutaten in eine große Rührschüssel (Grieß, Mehl, Zucker, Backpulver und Kurkuma). Vermische die Zutaten mit einer Gabel.

Schritt 2: Flüssige Zutaten zugeben

Nun gibst du die flüssigen Zutaten in die Rührschüssel (Milch und Öl). Mit einem Schneebesen oder einem Quirl verrührst du alle Zutaten gründlich miteinander, sodass ein gleichmäßiger, glatter Teig entsteht.

Schritt 3: Backform bestreichen

Stelle eine Backform bereit und bestreiche diese mit Tahini. Du kannst zum Bestreichen am besten einen Backpinsel verwenden; manche Leute bestreichen die Form mit den Händen. Bestreiche den Boden und die Seiten der Backform. Dieser Schritt dient dazu, dass der Kuchen nicht kleben bleibt.

Schritt 4: Teig in die Backform geben

Jetzt gibst du den Teig in die Backform. Achte darauf, den Teig gleichmäßig in der Backform zu verteilen, sodass die gesamte Fläche bedeckt ist.

Schritt 5: Mit Mandeln bestreuen

Um den Geschmack abzurunden, bestreust du den Kuchen mit Mandeln (gehobelte Mandeln oder Mandelstifte). Je nach persönlicher Vorliebe kannst du einzelne Mandelstückchen auf dem Teig verteilen oder den kompletten Kuchen dicht mit Mandeln bestreuen.

Schritt 6: Backen

Gib die Backform in den vorgeheizten Ofen und backe den Grießkuchen 30-35 Minuten. Während des Backens wird der Kuchen leicht goldbraun. Nach der Backzeit nimmst du die Backform aus dem Ofen (Ofenhandschuhe verwenden!).

Schritt 7: Auskühlen lassen

Ein sehr wichtiger Schritt ist, den Kuchen vor dem Anschneiden komplett auskühlen zu lassen. Stelle den Kuchen dafür auf eine hitzebeständige Fläche, bis er Zimmertemperatur erreicht hat. Danach kannst du den Kuchen in kleine Vierecke schneiden, wodurch er einfach serviert werden kann.

Wie serviert man arabischen Grießkuchen?

Wie die meisten arabischen Kuchen, wird Sfouf traditionell mit Tee oder Kaffee serviert. Obwohl Sfouf ein sehr einfacher Kuchen ist, wird er oft auf besonderen Anlässen wie dem Zuckerfest (Ende des Fastenmonats Ramadan) oder auf Hochzeiten serviert. Sfouf wird auch gerne zum Kaffee und Tee am Nachmittag und bei Treffen mit Familie oder Freunden serviert.

Sfouf Rezept

Vorbereitung & Aufbewahrung

Sfouf kann gut im Voraus zubereitet werden. Bevor du den Kuchen schneidest oder in eine Kuchenform gibst, muss dieser komplett auskühlen. Gib die Kuchenstücke nach dem Auskühlen und Schneiden in ein luftdichtes Behältnis. Bewahre den Grießkuchen an einem kühlen, dunklen Ort auf. Lagere den Kuchen nicht im Kühlschrank, da er dadurch trocken wird. Innerhalb von 2-3 Tagen verzehren.

Arabischer Grießkuchen lässt sich auch gut einfrieren. Wickel den Kuchen in Plastikfolie oder lagere ihn in Gefrierbeuteln. Im Gefrierschrank ist er 2-3 Monate haltbar. Im Kühlschrank auftauen (um die Feuchtigkeit zu bewahren), vor dem Servieren auf Zimmertemperatur bringen.

Sfouf arabischer Griesskuchen

Fragen oder Feedback?

Hat dir dieses Rezept gefallen, freue ich mich sehr über eine Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. Falls du Feedback oder Fragen zum Rezept hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar (am Ende der Seite). Ich helfe dir gerne weiter, damit auch du zuhause lecker arabisch kochen kannst.

Sfouf Arabic semolina cake recipe

Arabischer Grießkuchen (Sfouf)

Kitty Ramasamy
Sfouf ist ein arabischer Grießkuchen, der für seine leuchtend gelbe Farbe bekannt ist. Der Grießkuchen wird zum Kaffee und zu besonderen Anlässen serviert.
Rate this recipe
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Nachspeise
Küche Arabisch, Libanesisch
Portionen 12 Portionen
Kalorien 451 kcal

Zutaten
 

  • 125 g feiner Grieß
  • 125 g grober Grieß
  • 200 g Weizenmehl
  • 250 g Zucker
  • 10 g Backpulver
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 500 ml Vollmilch
  • 250 ml pflanzliches Öl Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 3 EL Tahini Sesampaste, zum Bestreichen der Backform
  • 50 g gehobelte Mandeln

Anleitung
 

  • Zunächst den Ofen vorheizen (190°C). Die trockenen Zutaten (Grieß, Mehl, Zucker, Backpulver, Kurkuma) in eine große Rührschüssel geben und gut vermischen.
  • Die flüssigen Zutaten (Milch und Öl) in die Rührschüssel geben. Mit einem Schneebesen gründlich zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die Backform mit Tahini bestreichen (mit einem Backpinsel oder den Händen). Den Boden und die Seiten der Backform bestreichen.
  • Den Teig in die Backform geben.
  • Gehobelte Mandeln (oder Mandelstifte) nach Belieben auf dem Teig verteilen.
  • Die Backform in den vorgeheizten Ofen geben und 30-35 Minuten goldbraun backen.
  • Die Backform aus dem Ofen nehmen und auf eine hitzebeständige Oberfläche stellen. Vor dem Anschneiden vollständig auskühlen lassen! Danach in kleine Vierecke schneiden und mit Tee oder Kaffee servieren.

Notizen

  • Für die beste Textur, empfehle ich dir, feinen und groben Grieß zu verwenden (Verhältnis 50:50). Möchtest du nicht beide Sorten Grieß kaufen, verwende nur groben Grieß.
  • Tahini ist Sesampaste, die du in jedem arabischen/türkischen Supermarkt oder online kaufen kannst. Hast du kein Tahini im Haus, kannst du stattdessen ungesalzene Butter verwenden.
  • Veganer Grießkuchen? Verwende eine vegane Alternative zu Vollmilch. Mandeldrink eignet sich hervorragend.

Nährwerte

Calories: 451kcalCarbohydrates: 48gProtein: 7gFat: 26gSaturated Fat: 5gPolyunsaturated Fat: 13gMonounsaturated Fat: 7gTrans Fat: 0.1gCholesterol: 5mgSodium: 229mgPotassium: 187mgFiber: 2gSugar: 24gVitamin A: 72IUVitamin C: 0.3mgCalcium: 147mgIron: 2mg

Die Nährwertangaben sind grobe Richtwerte und können je nach genauem Gewicht, Art und Hersteller der verwendeten Zutaten variieren.

Keyword Sfouf, Griesskuchen, Kurkuma Kuchen
Hat dir dieses Rezept gefallen?Hinterlasse mir einen Kommentar am Ende der Seite oder tagge welcome2jordan.blog bei Instagram. Ich freue mich, von dir zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating