Arabischer Petersiliensalat Tabouleh Rezept

This post is also available in: English (Englisch)

Tabouleh (auch Taboulé geschrieben) ist in der arabischen Küche sehr beliebt. Tabouleh ist ein leichter und sehr nahrhafter Salat, der sich durch seine fein gehackten Zutaten, vor allem Petersilie, auszeichnet. In der arabischen Küche wird dieser Salat gewöhnlich als Mezze serviert, zusammen mit Reis und Fleisch. Tabouleh kann zum Mittag- und Abendessen serviert werden.

In diesem Schritt-für-Schritt Rezept zeige ich dir, wie du Tabouleh nach original arabischem Rezept zubereiten kannst.

Was ist Tabouleh?

Tabouleh ist ein arabischer Salat, der im gesamten Nahen Osten bekannt und beliebt ist. Die Hauptzutaten sind Petersilie und Bulgur, daher wird dieser Salat auch oft arabischer Petersiliensalat genannt.

Tabouleh ist eine großartige Beilage zu vielen Hauptgerichten wie Kebab, Shish Tawook oder Reisgerichten. Es passt auch gut zu anderen Mezze wie Hummus und Falafel.

Tabouleh Zutaten

Typisch für arabische Rezepte ist, dass diese lokale Zutaten enthalten. Petersilie ist in der arabischen Welt ein Grundnahrungsmittel. Du findest sie in beinahe jedem Gericht – und sei es nur als Garnierung. Für die Zubereitung von Tabouleh solltest du unbedingt frische Petersilie verwenden.

Eine andere wichtige Zutat ist Bulgur. Bulgur ist ein unter Dampf vorgekochter Weizen. Dieses Getreide ist sehr gesund und macht den Salat nahrhaft. Verträgst du kein Gluten? Quinoa ist eine glutenfreie Alternative.

Diese Zutaten brauchst du für einen original arabischen Tabouleh:

  • Petersilie: Die Hauptzutat für Tabouleh ist gehackte Petersilie. Verwende dazu glatte Petersilie. Vorsicht: Verwechsle Petersilie nicht mit Koriander! Die Pflanzen sehen sich sehr ähnlich, schmecken aber vollkommen unterschiedlich. Glatte Petersilie findest du in den meisten arabischen Geschäften.
  • Bulgur: Bulgur (burghul auf Arabisch) ist eine weitere Hauptzutat für Tabouleh. Praktischerweise muss er nicht gekocht werden. Weiche ihn einfach in Wasser ein, während du die anderen Zutaten vorbereitest. Solltest du Bulgur nicht vertragen, kannst du Quinoa verwenden. Es ist zwar keine typische Zutat für Tabouleh, aber eine gute Alternative bei einer Glutenintoleranz.
  • Minze: Minze gehört unbedingt in den arabischen Petersiliensalat. Auch die Minze wird fein gehackt.
  • Lauchzwiebeln: Lauchzwiebeln werden auch Frühlingszwiebeln genannt. Der milde Geschmack wird von den meisten Menschen (auch mir) als sehr angenehm empfunden. Auch die Lauchzwiebeln müssen fein gehackt werden.
  • Tomaten: Kein Tabouleh ohne Tomaten! Schneide die Tomaten in kleine Stücke und gib sie mit dem Saft in den Salat. Tomaten verleihen dem Tabouleh den großartigen Geschmack. Ich empfehle reife und rote Tomaten, da diese den besten Geschmack liefern.
  • Gurken: Gurken passen ausgezeichnet zu Tomaten und Petersilie, also bereite deinen Salat nicht ohne sie zu. Die langen Salatgurken kennt jeder, für Tabouleh empfehle ich jedoch die kleineren arabischen Gurken. Diese nicht nicht so wässrig und haben einen intensiveren Geschmack. Jeder arabische oder türkische Laden hat sie im Sortiment.
  • Granatapfel: Granatäpfel sind im Nahen Osten sehr beliebt. Diese Früchte haben einen angenehm süß-sauren Geschmack, der wunderbar zu Tabouleh passt. Gib einige Granatapfelkerne in den Petersiliensalat oder verwende sie zum Garnieren.
  • Zitronensaft und Olivenöl: Zitronensaft und Olivenöl sind das ultimative Topping auf jedem original arabischen Tabouleh. Träufle den frisch gepressten Zitronensaft und das Olivenöl erst ganz zum Schluss über deinen Salat. Planst du, deinen Tabouleh ein paar Tage aufzubewahren, füge das Dressing bitte noch nicht zu.
  • Für die Garnierung: Tabouleh wird gewöhnlich auf großen Salatblättern serviert. Natürlich bist du hier in deiner Gestaltung völlig frei und kannst nach deinen persönlichen Vorlieben garnieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben (je nach Portionsgröße) findest du in der Rezeptkarte am Ende dieses Artikels.

Arabisches Tabouleh Schritt-für-Schritt Rezept

1. Bulgur einweichen

Praktisch ist, dass du den Bulgur nicht wie Reis oder Couscous kochen musst. Gib ihn einfach in eine Schüssel und weiche ihn 20 Minuten in warmem Wasser ein. In der Zwischenzeit kannst du die anderen Zutaten vorbereiten.

Bulgur einweichen

2. Petersilie hacken

Petersilie ist die Hauptzutat für Tabouleh. Bei diesem Rezept muss die Petersilie fein gehackt werden. Am besten legst du die Petersilie auf ein Schneidbrett. Schneide zunächst die langen Stängel ab und entsorge sie. Anschließend hackst du die Petersilienblätter mit einem scharfen Küchenmesser in kleine Stückchen. Die dünnen Stängel zwischen den Blättern müssen nicht entfernt werden. Gib nun die fein gehackte Petersilie in eine Salatschüssel.

Petersilie hacken

3. Minze hacken

Genau wie die Petersilie muss auch die Minze sehr fein gehackt werden. Vor dem Zerkleinern solltest du die Stängel komplett entfernen. Die Mühe lohnt sich, jedes Minzblatt einzeln zu zupfen, da die Stängel nicht gegessen werden sollten. Nach dem Hacken gibst du die Minze zur Petersilie in die Schüssel.

Minze hacken

4. Lauchzwiebeln hacken

Fast die komplette Lauchzwiebel ist essbar. Du brauchst nur die Enden abzuschneiden. Die grünen Teile schmecken milder als die weißen, wobei du den Unterschied im fertigen Salat nicht merken wirst. Hacke die Lauchzwiebel in kleine Stücke und gib sie ebenfalls in die Salatschüssel.

Lauchzwiebeln hacken

5. Tomaten zerkleinern

Verwende rote, reife Tomaten, diese sind am saftigsten und haben den besten Geschmack. Zerteile die Tomaten in kleine Stücke (entferne den Strunk) und gib sie zu den anderen Zutaten.

Tomaten zerkleinern

6. Gurke hacken

Schneide zunächst die Enden der Gurke ab. Ob du sie schälst, bleibt dir überlassen. Hacke sie in kleine Stücke und gib diese in die Schüssel.

Gurke hacken

7. Bulgur abgießen

Lasse den Bulgur in einem feinen Sieb abtropfen. Dies dauert etwa fünf Minuten. Gib den Bulgur zu den anderen Zutaten und vermische alles gut miteinander.

Bulgur abgießen

8. Granatapfelkerne zufügen

Der Geschmack des Granatapfels verleiht deinem Petersiliensalat eine leicht fruchtige Note. Öffne den Granatapfel und entferne die Kerne. Für Tabouleh werden nur die Kerne verwendet, die weißen Teile werden entsorgt.

Granatapfelkerne zufügen

9. Frische Zitrone und Olivenöl zufügen

Möchtest du deinen Tabouleh sofort essen, gib etwas frisch gepressten Zitronensaft und Olivenöl über den Salat. Je nach Geschmack kannst du eine Prise Salz zufügen.

Tabouleh Salat Zutaten

10. Servieren

Original arabischer Tabouleh wird gewöhnlich auf großen Salatblättern serviert. Auch wenn du sie nicht mitessen möchtest, machen sie deinen Tabouleh zu einem echten Hingucker!

Tabouleh Rezept arabischer Petersiliensalat
Tabbouleh Recipe Authentic Middle Eastern Tabbouleh Pin

Tabouleh (Arabischer Petersiliensalat)

Schritt-für-Schritt Rezept für original arabischen Tabouleh. Dieser Petersiliensalat zeichnet sich durch seine fein gehackten Zutaten aus, wobei Petersilie und Bulgur zu den Hauptzutaten gehören.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Side Dish, Salad
Land & Region Middle Eastern
Portionen 4 Personen
Kalorien 157 kcal

Zutaten
  

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1/4 Bund Minze
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 75 g Bulgur
  • 2 Tomaten
  • 1 Gurken klein
  • 1/4 Granatapfel
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • große Salatblätter Garnierung

Anleitungen
 

  • Weiche den Bulgur 20 Minuten in warmem Wasser (Verhältnis 1:3) ein, während du die anderen Zutaten vorbereitest.
  • Schneide die langen Stängel der Petersilie ab. Hacke die Blätter in feine Stücke und gib sie in eine Salatschüssel.
  • Zupfe die Blätter der Minze von den Stängeln. Hacke sie und gib sie in die Schüssel.
  • Schneide die Enden der Lauchzwiebeln ab und hacke die Stangen in kleine Stücke. Gib die Lauchzwiebeln zu Petersilie und Minze.
  • Zerkleinere die Tomaten und spare dabei den Strunk aus. Gib die Tomaten mit dem Saft zu den anderen Zutaten in die Salatschüssel.
  • Schneide die Enden der (arabischen) Gurke ab und hacke sie in kleine Stückchen. Ob du die Schale entfernst, bleibt dir überlassen. Gib die Gurkenstückchen in die Schüssel.
  • Lasse den Bulgur etwa 5 Minuten in einem feinen Sieb abtropfen. Gib ihn in die Salatschüssel und vermenge alle Zutaten gleichmäßig.
  • Gib frisch gepresste Zitrone, Olivenöl und einige Granatapfelkerne als Topping über den Tabouleh und füge nach Geschmack etwas Salz zu.
  • Serviere deinen arabischen Petersiliensalat auf einigen Blättern Römersalat.

Notizen

  • Die Nährwertangaben sind grobe Richtwerte und können je nach genauem Gewicht, Art und Hersteller der verwendeten Zutaten variieren.

Nutrition

Calories: 157kcalCarbohydrates: 25gProtein: 4gFat: 6gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 4gSodium: 17mgPotassium: 492mgFiber: 7gSugar: 6gVitamin A: 1815IUVitamin C: 47mgCalcium: 54mgIron: 2mg
Keyword Salad, Tabbouleh, Tabbouli
Did you make this recipe?Let me know how it was by leaving a comment below.

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um den beliebten Tabouleh. Entdecke Fakten sowie Tipps & Tricks für die perfekte Zubereitung.

Tabouleh oder Taboulé?

Es gibt verschiedene Schreibweisen für den arabischen Petersiliensalat. Im Nahen Osten ist Tabbouleh die gängige Schreibweise. Taboulé wird häufig in westlichen Ländern verwendet.

Was ist Tabouleh?

Tabouleh ist ein leichter und nahrhafter Salat aus dem Nahen Osten. Da seine Hauptzutat Petersilie ist, ist er auch unter dem Namen arabischer Petersiliensalat bekannt.

Was passt zu Tabouleh?

Traditionell wird Tabouleh zu Fleisch und Reis serviert. Der Petersiliensalat passt aber auch bestens zu Gemüse sowie zu warmer und kalter Mezze, von Hummus bis Moutabal.

Ist Tabouleh gesund?

Tabouleh ist ein sehr gesunder und reichhaltiger Salat! Die Hauptzutat Petersilie ist reich an Vitamin K, A und C sowie anderen Antioxidantien. Bulgur ist sehr ballaststoffreich, enthält viele Mineralien und Vitamine und ist dabei kalorienarm.

Tabouleh ohne Bulgur

Bulgur gehört in einen original arabischen Tabouleh. Bei einer Glutenintoleranz kannst du aber auf Alternativen ausweichen. Du kannst den Petersiliensalat problemlos glutenfrei zubereiten, indem du Linsen, Blumenkohl oder Quinoa (getreidefreier Samen des Fuchsschwanzgewächses) verwendest.

About Kitty

Ahlan, I’m Kitty! Welcome2Jordan is the result of my love for Jordan, good food and adventures. Through this blog and my self-published travel guide, I’d like to share information on Jordan and it’s heritage, culture and cuisine.

Weitere spannende Artikel:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating