This post is also available in: English (Englisch)

Mit einer Lage von 430 Metern unter dem Meeresspiegel ist das Tote Meer der tiefste Punkt der Erde. Hier erwartet Sie die einzigartige Erfahrung, bewegungslos auf der Wasseroberfläche zu treiben. Bereits seit Jahrhunderten werden die heilenden Kräfte des Salzwassers und die bekannten Schlammmasken zur Hautpflege sowie gegen diverse Hautkrankheiten genutzt.

Treiben auf dem Wasser

Das bekannte Treiben auf der Wasseroberfläche ist für viele Jordanien-Urlauber der Hauptgrund für einen Besuch des Toten Meers. Während normales Meerwasser einen Salzgehalt von nur 3,5% aufweist, beträgt dieser im Toten Meer 28%. Gehen Sie langsam ins Meer und spüren Sie die Kraft des Salzwassers, die Sie an die Oberfläche hebt. Vermeiden Sie unkontrolliertes Strampeln und legen Sie sich immer auf den Rücken, damit kein Salzwasser in Augen oder Mund gelangt. Genießen Sie diese einmalige Erfahrung gerne mit der berühmten Zeitung in der Hand.

Auf dem Wasser im Toten Meer treiben
Auf dem Wasser im Toten Meer treiben

Totes Meer Schlammmaske

Vervollständigen Sie Ihr Badeerlebnis im Toten Meer mit einer reinigenden Schlammmaske! Die im Schlamm enthaltenen Salze und Mineralien befreien die Haut von Unreinheiten und abgestorbenen Zellen und machen sie zart und frisch. Auch bei Hautkrankheiten wie Akne, Neurodermitis und Psoriasis leistet eine solche Maske gute Dienste. Nach der Behandlung sollten Sie alle Reste des Schlamms gründlich abspülen.

Dead Sea Mud Mask

Strände am Toten Meer

Am Toten Meer befinden sich zahlreiche öffentliche und private Strände. Die beste Option ist der Kauf einer Tageskarte (rund JOD 35) für eines der Resorts. Sie bekommen Zugang zu den hauseigenen Pools sowie zum privaten Strand des Resorts, der gewöhnlich sauberer und sicherer ist als die teilweise überfüllten öffentlichen Badeplätze.

Eine günstige Alternative zu den Resorts ist Amman Beach. Dieser öffentliche Strand ist relativ gepflegt und verfügt über Duschen, Sonnenschirme und Schließfächer. Der Eintritt kostet JOD 15, zuzüglich JOD 3 für den Schlamm und JOD 1 für ein Schließfach. Da dieser Strand auch bei den Einheimischen sehr beliebt ist, können Sie an den Wochenenden mit starkem Andrang rechnen.

Kostenloses Badeerlebnis am Toten Meer? Ungefähr 10 Kilometer von den Resorts entfernt befindet sich der Herodes Spring, ein kleiner eintrittsfreier Strand mit natürlichen Wasserfällen, unter denen Sie das Salzwasser des Toten Meers abduschen können, da dieser Strand keine Duschen anbietet. Er ist nicht leicht zu finden. Fahren Sie nach den Resorts in südliche Richtung und orientieren Sie sich an den Schildern Mukawir/Dhiban, um den Strand zu erreichen. Genau wie Amman Beach bietet dieser Strand nicht den Komfort der Resorts, ist jedoch eine gute Wahl, um die Totes Meer Erfahrung kostenfrei zu erleben.

Die genauen Wegbeschreibungen und Koordinaten aller Strände finden Sie im Welcome2Jordan Reiseführer.

Von Amman zum Toten Meer

Das Tote Meer ist etwa 1 Autostunde (50 km) von Amman entfernt. Am besten erreichen Sie das Tote Meer mit dem Mietwagen. So sind Sie jederzeit flexibel und können auf einem Tagestrip ab Amman oder auf Ihrer Rundreise durch das Land weitere Orte besuchen, die nicht von öffentlichen Verkehrsmitteln angefahren werden. Eine Taxifahrt von Amman zum Toten Meer kostet etwa JOD 20 für die einfache Strecke. Eine Busfahrt ist komplizierter, diese führt Sie zunächst von Amman nach Rame. Von dort können Sie die Fahrt mit dem Taxi fortsetzen. Die Kosten für die einfache Strecke betragen etwa JOD 6-7.

Übernachten am Toten Meer

Das Tote Meer ist sowohl für Einheimische als auch für Touristen ein populäres Reiseziel im Hinblick auf Wellness und Entspannung. In den Resorts finden Sie zahlreiche Unterkünfte. Die meisten Resorts verfügen über eigene Pools sowie einen privaten Strand mit Duschen und Life Guards.

Weitere spannende Artikel:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.