Wandern in Petra Jordanien

This post is also available in: English (Englisch)

Planst du eine Reise nach Petra, Jordanien, und liebst du ausgedehnte Wanderungen? Dann wirst du Petra lieben! Die archäologische Stätte ist sehr weitläufig und bietet zahllose Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt. In Petra gibt es acht offizielle Wanderwege, die dich in die Fußstapfen vergangener Zivilisationen treten lassen.

Als Jordanien-Expertin besuche ich Petra regelmäßig und habe die meisten Wanderwege bereits mehrmals zurückgelegt. Ich habe eine Übersicht über die besten Trails in Petra zusammengestellt, so dass du deine Zeit in dieser antiken Stadt optimal nutzen kannst.

Neben den Wanderwegen empfehle ich dir, auch meinen Artikel über die Sehenswürdigkeiten in Petra (inklusive meiner Reisetipps) sowie meine ausführliche Bewertung der Hotels in Petra zu lesen.

Wandern in Petra

Bevor wir uns die Wanderungen in Petra anschauen, möchte ich dir ein paar wichtige Fakten zu Petra verraten.

Petra ist viel größer, als du dir wahrscheinlich vorstellst. Tatsächlich erstreckt sich das gesamte Gebiet über 264 km², was ungefähr der Größe von 50.000 Fußballfeldern entspricht.

Bislang wurden über 500 antike Monumente gefunden und rekonstruiert. Man vermutet, dass bis jetzt nur ein kleiner Teil der Schätze ausgegraben wurde. Die Nabatäer, Römer und Byzantiner haben uns definitiv ein eindrucksvolles Erbe hinterlassen, das wir heute bewundern können.

Petra ist ein wahres Paradies für alle, die gerne wandern und erforschen. Möchtest du nur ein oder zwei Tage in Petra verbringen, solltest du den besten Wanderweg auswählen. Ich verrate dir, welchen Trail du je nach deiner Fitness und deinem Zeitplan wählen solltest. Legen wir gleich los!

Petra Jordanien
Wandern in Petra: Die archäologische Stätte ist riesig

Petra Wanderungen (Trails)

In Petra gibt es 8 offizielle Wanderwege (Trails). Allerdings sind nicht alle für Erst- oder Zweitbesucher interessant. Einige Wanderungen führen durch die umliegenden Täler und Berge, abseits der eigentlichen Sehenswürdigkeiten in Petra. Besuchst du Petra zum ersten Mal, empfehle ich dir auf jeden Fall die ersten beiden Wanderungen dieser Liste, verteilt auf ein oder zwei Tage. Ist Wandern deine Leidenschaft, kannst du auch alle drei Wanderungen in zwei oder drei Tagen machen.

Main Trail

Wie der Name andeutet, ist der Main Trail der beliebteste Wanderweg in Petra. Er beginnt am Besucherzentrum, dem Eingang zur archäologischen Stätte. Zunächst führt er bergab, vorbei am Obelisk-Grab, durch die Siq und dann zum Schatzhaus (Al Khazneh), dem berühmten Bauwerk Petras und Symbol Jordaniens. Hier möchtest du bestimmt etwas Zeit verbringen, um das faszinierende, in Stein gehauene Monument zu bewundern und ein paar Fotos zu machen.

Der Main Trail endet jedoch nicht am Schatzhaus. Er führt weiter bergab Richtung des antiken Stadtzentrums von Petra. Das Besondere an diesem Wanderweg ist, dass er alle wichtigen Stätten von Petra abdeckt. Du wirst das nabatäische Theater, die Königsgräber, die Säulenstraße, die Kirche von Petra und den Großen Tempel sehen.

Der Wanderweg führt bis zum Ende der Säulenstraße. Er ist etwa 4,3 km lang und dauert bei einem mittleren bis schnellen Schritttempo etwa 1 bis 1,5 Stunden. Ich empfehle dir jedoch, mehr Zeit einzuplanen, da du wahrscheinlich nicht in deinem normalen Tempo gehen wirst. Idealerweise planst du 3-4 Stunden ein. Nimm dir genügend Zeit, um alle Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Mache auch (abseits des Wanderwegs) einen Abstecher zu den Königsgräbern (vergiss nicht, hineinzugehen) und mache viele Fotos. Aufgrund des Wetters (das im Sommer sehr heiß sein kann) solltest du dir auch etwas Zeit für eine Pause nehmen und ausreichend trinken.

Also, keine Eile auf dem Main Trail. Genieße das außergewöhnliche Gefühl, einen der beeindruckendsten Kulturschätze der Welt zu erleben.

Säulenstraße Petra
Fast am Ende am Main Trail Petra (Säulenstraße)

Monastery Trail

Hast du den Main Trail geschafft, kannst du den Monastery Trail erkunden. Der Weg führt dich hinauf zum berühmten Kloster von Petra (Ad Deir), einem weiteren Wahrzeichen der antiken Felsenstadt.

Das Kloster ist äußerst beeindruckend und die Mühe sicher wert. Du solltest es unbedingt besuchen. Fühlst du dich fit, kannst du den Main Trail und den Monastery Trail an einem Tag schaffen, ohne dich zu verausgaben. Am besten stehst du zeitig auf und beginnst deine Wanderung in Petra frühmorgens. Natürlich musst du nicht schon um 6 Uhr loswandern, aber versuche, nicht später als 8 Uhr zu starten, um genügend Zeit zu haben.

Der Monastery Trail besteht aus 850 Stufen und führt durch eine beeindruckende Felsenlandschaft. Die Wanderung wird anstrengend sein, aber du kannst eine kleine Pause an einem der Aussichtspunkte auf dem Weg nach oben einlegen. Die Wanderung bergauf dauert etwa eine Stunde. Plane eine weitere Stunde für das Kloster ein (den besten Blick auf das Gebäude hast du, wenn du noch etwas weiter bergauf gehst).

Möchtest du nicht beide Wanderwege am selben Tag absolvieren, kannst du den Main Trail für den ersten Tag und den Monastery Trail für den zweiten Tag einplanen. Der Nachteil ist, dass du den Main Trail noch einmal gehen musst, da der Monastery Trail am Ende des Main Trails beginnt. Da du aber den Main Trail bereits vom Vortag kennst (was wahrscheinlich 3-4 Stunden gedauert hat, wenn du alle Sehenswürdigkeiten besichtigt hast), kannst du ihn jetzt schneller schaffen.

Kalkuliere 1 Stunde für den Main Trail (bei zügigem Tempo), 1 Stunde für den Monastery Trail, 1 Stunde für das Kloster und weitere 1,5 bis 2 Stunden für den Rückweg zum Besucherzentrum (gesamt etwa 5 Stunden Wanderzeit).

Dies sind die beiden Wanderwege in Petra, die du unbedingt erleben solltest, ob an einem oder zwei Tagen.

Wandern in Petra
Der beeindruckende Monastery Trail mit seinen 850 Stufen
Kloster Ad Deir Petra
Monastery (Ad Deir) am Ende des Monastery Trail

Treasury Viewpoint Trail

Suchst du ein noch intensiveres Wandererlebnis in Petra? Hier erhältst du noch mehr Inspiration.

Bist du aktiv auf Social Media, hast du bestimmt schon Fotos von Menschen gesehen, die auf einem Felsen sitzen und auf das Schatzhaus schauen. Ja, das ist die beste Aussicht, die du in Petra haben kannst. Es gibt mehrere Aussichtspunkte mit Blick auf das Schatzhaus. Allerdings ist nur einer davon Teil der offiziellen Wanderwege in Petra.

Der offizielle Weg heißt Al Khubtha Trail, auch bekannt als Treasury Viewpoint Trail. Er führt dich bis auf den Berg Jabal Khubtha, der sich gegenüber des ikonischen Schatzhauses befindet.

Der Wanderweg beginnt an der Fassadenstraße (gegenüber dem nabatäischen Theater), etwa 5 Gehminuten vom Schatzhaus entfernt. Allerdings gehst du zunächst einen Teil des Main Trails, um zum Al Khubtha Trail zu gelangen. Du brauchst ungefähr 45 Minuten, um vom Besucherzentrum (dem Eingang zur Stätte) zum Startpunkt des Treasury Viewpoint Trails zu kommen. Der Wanderweg ist rund 1,7 km lang und ziemlich steil, daher wird dich der Aufstieg 1-1,5 Stunden kosten.

Der Blick auf das Schatzhaus ist atemberaubend! Auch wenn der Aufstieg ziemlich beschwerlich ist – er ist die Mühe wert. Nicht viele Menschen bewältigen diesen Trail, so dass du am Ziel keine Menschenmassen zu fürchten hast.

Blick auf die Fassadenstraße
Fassadenstraße, der Startpunkt des Al Khubtha Trail

Während sich der offizielle Treasury Viewpoint auf dem Hügel befindet, gibt es zwei weitere Aussichtspunkte inmitten des Berges. Da dies keine offiziellen Wanderwege sind, ist der Zutritt verboten. Das gilt in der Theorie. Tatsächlich wird es jedoch toleriert. Lokale Beduinenführer bieten dir an, dich gegen eine geringe Gebühr zu den Aussichtspunkten zu geleiten. Es ist zudem eine Abkürzung; von dem rechten Aussichtspunkt ist das Schatzhaus nur 10 Minuten entfernt. Jedoch besteht auf den felsigen Wegen und ungesicherten Klippen ein gewisses Verletzungsrisiko. Das Risiko liegt bei dir. Möchtest du auf Nummer Sicher gehen, bleibst du einfach auf den offiziellen Wanderwegen.

Petra Jordanien
Auf dem Weg zum Treasury Viewpunkt (Blick auf das Schatzhaus)

Fragen oder Feedback?

Warst du bereits in Petra oder planst du eine Reise dorthin? Erzähle mir über deine Erfahrung und stelle mir deine Fragen in den Kommentaren unten. Ich freue mich, von dir zu lesen!

Welcome 2 Jordan

Alles für die Jordanien-Reise

✓ Grundlegendes zur Reiseplanung ✓ Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten ✓ Mobilität in Jordanien ✓ Über 150 Fotos und Karten ✓ 3 inspirierende Reisepläne ✓ FAQ von anderen Urlaubern ✓ Einführung in Jordaniens Küche ✓ Arabischer Wortschatz für Jordanien … und viel mehr!

About Kitty

Ahlan, I’m Kitty! Welcome2Jordan is the result of my love for Jordan, good food and adventures. Through this blog and my self-published travel guide, I’d like to share information on Jordan and it’s heritage, culture and cuisine.

Weitere spannende Artikel:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert