Wochentage auf Arabisch (& wie du sie einfach lernst)

Ob du einen Termin vereinbaren, dich mit Freunden verabreden oder über die letzten Tage sprechen möchtest, die Namen der Wochentage gehören zum Grundwortschatz einer Sprache.

Während einige Aspekte der arabischen Sprache komplex sind, sind arabische Wochentage sehr einfach zu lernen. Das liegt daran, dass die Namen der Tage im Arabischen logisch aufgebaut sind. Sobald du diese Logik verstehst, wirst du die Wochentage auf arabisch ganz sicher nicht mehr vergessen.

In diesem Artikel verrate ich dir alles über arabische Wochentage und wie man sie schreibt und ausspricht. Wie immer findest du auch in diesem Beitrag viele interessante Informationen rund um die arabische Kultur.

Arabische Wochentage Uebersetzung

5 Dinge über arabische Wochentage

Bevor ich dir die Namen der Wochentage auf arabisch verrate, möchte ich zunächst einige kulturelle Besonderheiten mit dir teilen. Diese helfen dir beim Verstehen und Lernen der Wochentage. Einige dieser fünf gelten nicht nur für die arabischen Länder, sondern auch für einige andere Länder, in denen der Islam die Hauptreligion ist.

1. Die arabische Woche beginnt am Sonntag

In vielen Teilen der Welt beginnt die Woche am Montag. Egal ob Deutschland, Australien oder die USA, wenn du deinen Terminkalender aufschlägst, wirst du höchstwahrscheinlich den Montag als ersten Wochentag sehen. Die meisten Büroangestellten arbeiten von Montag bis Freitag, während Samstag und Sonntag das Wochenende sind.

In den arabischen Ländern sehen die Dinge ein wenig anders aus. Im Gegensatz zu den meisten westlichen Ländern beginnt die arabische Woche am Sonntag, nicht am Montag. Wenn du einen arabischen Kalender aufschlägst, siehst du den Sonntag als ersten Wochentag. Hast du dich jemals gefragt, warum viele Online-Kalender die Auswahl erlauben, den Wochenstart für Sonntag oder Montag einzustellen? Das liegt daran, dass Sonntag in allen arabischen und vielen anderen islamischen Ländern der erste Tag der neuen Woche ist.

2. Islamischer Mondkalender

Der Fastenmonat Ramadan und islamische Feiertage basieren auf dem islamischen Mondkalender, der sich vom gregorianischen Kalender unterscheidet. Der gregorianische Kalender wird in weiten Teilen der Welt verwendet, auch in Deutschland. Es ist die Bezeichnung des Kalenders, den du wahrscheinlich gewöhnt bist. Er hat 12 Monate, Januar bis Dezember und umfasst 365 Tage.

Während sich die Namen der Monate und die Anzahl der Tage im Jahr im islamischen Mondkalender unterscheiden, ist die Anzahl der Wochentage jedoch identisch. Die arabische Woche besteht ebenfalls aus 7 Tagen. Die Sieben-Tage-Woche entstand bereits im 4. Jhd. n. Chr.

3. Keine Großschreibung für arabische Wochentage

In vielen Sprachen (z. B. im Deutschen und Englischen) werden die Wochentage mit einem Großbuchstaben geschrieben (z. B. am Sonntag, on Sunday…). Das arabische Alphabet unterscheidet jedoch nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung. Deshalb musst du dir über die Großschreibung im Arabischen keine Gedanken machen.

4. Freitag ist der heilige Tag

Während man in Europa gerne „Happy Friday“ sagt und trotzdem den ganzen Tag im Büro verbringen muss, ist Freitag in der arabischen Woche wirklich ein Tag zum “Happy” sein.

In islamischen Ländern gilt der Freitag als der heilige Tag der Woche. Der arabische Freitag entspricht quasi dem deutschen Sonntag. Freitage in einem arabischen Land bedeuten allerdings keineswegs, dass man nichts unternehmen kann!

In Ländern wie Deutschland gibt es strenge Gesetze rund um Ladenöffnungszeiten. Fast alle Geschäfte sind am Sonntag geschlossen und die Straßen sind leer. Denke nicht mal daran, am Sonntag dein Auto zu waschen oder einkaufen zu gehen. In vielen Ländern der Welt gibt es diese Gesetze nicht.

In arabischen Ländern sind Freitage (fast) wie jeder andere Tag der Woche. Staatliche Einrichtungen, Schulen und Banken sind freitags (und samstags) geschlossen, jedoch sind die meisten Geschäfte wie gewohnt geöffnet.

Das Besondere am arabischen Freitag ist das Freitagsgebet, dass im Islam einen hohen Stellenwert hat. Viele Muslime gehen zum Freitagsgebet in die Moschee. Freitage sind auch beliebt für wichtige Ereignisse wie Hochzeiten.

5. Das arabische Wochenende ist Freitag und Samstag

Wie oben erwähnt, beginnt die arabische Woche am Sonntag und nicht am Montag. Zum Glück beginnt auch das Wochenende einen Tag früher – Freitag und Samstag sind das arabische Wochenende.

Freitag ist der erste Tag des arabischen Wochenendes. Die meisten Menschen beginnen ihr Wochenende mit einem ausgiebigen Frühstück oder machen Besorgungen, gehen zum Friseur oder erledigen Dinge, für die sie unter der Woche keine Zeit hatten. Viele Menschen gehen zum Freitagsgebet in die Moschee.

Der Samstag ist der zweite Tag des Wochenendes. Ähnlich wie der Freitag fühlt sich der Samstag in arabischen Ländern wie jeder andere Tag der Woche an. In den meisten arabischen Ländern sind Supermärkte, Geschäfte, Museen und Touristenattraktionen 7 Tage in der Woche geöffnet. Staatliche Einrichtungen, Botschaften und Banken sind freitags und samstags geschlossen.

Da Freitag und Samstag das Wochenende sind, ist der Sonntag der erste Tag der arabischen Woche und ein regulärer Arbeitstag.

Wochentage auf Arabisch

Im Folgenden findest du eine Übersicht über die Wochentage auf Arabisch. Die arabischen Wochentage folgen einem Muster und die Namen haben eine Bedeutung. Sonntag ist in den arabischen Ländern der erste Wochentag. Der arabische Name für Sonntag ist „el ahad“, was „der Erste“ bedeutet. Der Montag, der zweite Tag der arabischen Woche, heißt „el ethneen“, was „der Zweite“ bedeutet. Die anderen Tage folgen dem gleichen Muster, wobei der Freitag die einzige Ausnahme bildet.

Nachfolgend findest du eine Übersicht der Wochentage auf arabisch. Die Wörter in lateinischer Schrift helfen dir bei der Aussprache. Möchtest du arabisch lernen und richtig aussprechen, solltest du unbedingt das arabische Alphabet lernen.

Die Aussprache ist levantinisches Arabisch. Dieser Dialekt wird in Ländern wie dem Libanon, Syrien und Jordanien gesprochen. Lies dazu gerne meinen Artikel zu arabischen Dialekten, um die Vielfalt der arabischen Sprache zu entdecken.

Deutsches ÄquivalentArabisch (Lat. Alphabet)Arabisch (Arab. Alphabet)
Sonntagel ahadالأحد
Montagel ethneenالأثنين
Dienstagel thulathaالثلاثاء
Mittwochel arbe’aالأربعاء
Donnerstagel khameesالخميس
Freitagel jouma’aالجمعة
Samstagel sabetالسبت

Beispiele

Die richtige Verwendung von Präpositionen und der Gebrauch des Plurals sind im Arabischen einfacher als im Deutschen. Unten siehst du einige Beispiele, wie die arabischen Wochentage in einen Satz eingebaut werden können.

Deutsches ÄquivalentArabisch (Lat. Alphabet)Arabisch (Arab. Alphabet)
Die arabische Woche beginnt am Sonntagel osbou‘ el arabi bebalish youm el ahadالأسبوع العربي ببلش يوم الأح
Dienstags gehe ich zum Training.ana barouh a’al nadi kol thulathaانا بروح عل نادي كل ثلاثاء
Der Mittwoch ist mein Lieblingstag.youm el arbe’a howa youmi el mufadalيوم الأربعاء هو يومي المفضل

Lerne Arabisch mit mir!

Möchtest du noch weitere arabische Ausdrücke lernen, oder interessierst du dich für die arabische Kultur? Dann bist du hier genau richtig! Auf diesem Blog dreht sich alles um “alles Arabische”. Du findest hier viele nützliche Artikel rund um die arabische Sprache, Kultur sowie leckere arabische Rezepte.

Lerne das arabische Alphabet mit meiner praktischen Tabelle oder wähle ein beliebiges Thema aus der Kategorie arabische Sprache.

Fragen oder Feedback? Schreibe mir deine Frage, Lob oder Kritik in den Kommentaren am Ende des Artikels. Ich freue mich, von dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert